Basketball: medi verlängert Sponsoringvertrag – medi und medi bayreuth bleiben gemeinsam am Ball

Bayreuth (ots) – medi und medi bayreuth führen zusammen die Heldenschmiede der
Bayreuther Basketballer weiter: Der Haupt- und Namenssponsor medi verlängert
sein Engagement um zwei Jahre bis 2022. Für eine optimale Leistungsfähigkeit
unterstützen medi und CEP die Leistungssportler dabei mit ihren
Hightech-Produkten.

Dynamik, Leidenschaft und voller Einsatz – das passt sowohl zum Basketball als
auch zu medi. Die enge Verbundenheit zwischen dem Bayreuther Bundesligisten und
dem führenden Hersteller medizinischer Hilfsmittel wird nun durch die
Weiterführung des Sponsoringvertrages verankert. „Die Verlängerung um zwei
weitere Jahre zeigt sowohl Beständigkeit als auch kontinuierlichen Fortschritt.
Die Spitzensportler als Markenbotschafter stärken die Strahlkraft von medi
regional und überregional. Die Verbundenheit wirkt sich positiv auf unsere
Arbeitgebermarke aus. Für neue und potenzielle Beschäftigte gewinnen wir dadurch
zusätzlich an Attraktivität. Die Unterstützung der Basketballer stößt natürlich
auch innerhalb von medi auf große Resonanz. Immer mehr medianer nehmen an
unseren internen Ticketverlosungen der Heimspiele teil. Viele sind aktive Fans
und identifizieren sich mit den Heroes Of Tomorrow. Eine Verbundenheit, die wir
deswegen für die kommenden zwei Jahre weiterführen werden. Wir freuen uns auf
viele sportliche Herausforderungen“, so Stefan Weihermüller, medi
Geschäftsführer.

Bereits seit 2013 unterstützt medi als Hersteller von Premium-Produkten für
Gesundheit, Sport und Fashion die Basketballer von medi bayreuth als Haupt- und
Namenssponsor. Zudem werden die Athleten mit medi Bandagen, CEP Strümpfen und
Sportkompressionsbekleidung ausgestattet. So werden die Hightech-Produkte
authentisch unter extremen Wettkampfbedingungen getestet und medi erhält direkt
Produktfeedbacks der Spieler.

Sponsorenverlängerung als Zeichen des Vertrauens

In den letzten Jahren hat sich die Mannschaft in der höchsten deutschen
Spielklasse etabliert. Aufgrund vieler Neuzugänge liegt der Fokus der Saison
2019 / 2020 auf der Formung des Teams.

Der Rückhalt von Fans und Sponsoren spielt laut medi bayreuth Geschäftsführer
Björn Albrecht deswegen eine besondere Rolle: „Unsere Spieler glauben an sich,
den Standort Bayreuth, die Fans und das Team. Die Verlängerung des Engagements
von medi ist für uns ein Zeichen des Vertrauens. Wir tragen medi nicht nur in
unserem Namen und auf unseren Trikots, sondern können gemeinsam diesen ganz
besonderen Spirit verbreiten.“

Weitere Informationen zu medi finden Sie auf www.medi.de,
www.medi.de/unternehmen/kooperationen und www.medi.biz/basketball

medi – ich fühl mich besser. Für das Unternehmen medi leisten weltweit rund
2.700 Mitarbeiter einen maßgeblichen Beitrag, dass Menschen sich besser fühlen.
Das Ziel ist es, Anwendern und Patienten maximale Therapieerfolge im
medizinischen Bereich (medi Medical) und ein einzigartiges Körpergefühl im
Sport- und Fashion-Segment (CEP und ITEM m6) zu ermöglichen. Die
Leistungspalette von medi Medical umfasst medizinische Kompressionsstrümpfe,
adaptive Kompressionsversorgungen, Bandagen, Orthesen,
Thromboseprophylaxestrümpfe, Kompressionsbekleidung und orthopädische Einlagen.
Darüber hinaus fließt die langjährige Erfahrung im Bereich der
Kompressionstechnologie auch in die Entwicklung von Sport- und Fashion-Produkte
mit ein. Der Grundstein für das international erfolgreiche Unternehmen wurde
1951 in Bayreuth gelegt. Heute liefert medi mit einem weltweiten Netzwerk aus
Distributeuren und eigenen Niederlassungen in über 90 Länder der Welt.
www.medi.de, www.item-m6.com, www.cepsports.com

Pressekontakt:

medi GmbH & Co. KG
Medicusstraße 1
95448 Bayreuth
www.medi.de

Melissa Hobbs
Leitung Unternehmenskommunikation Medical
Unternehmenssprecherin
Telefon: +49 921 912-1393
E-Mail: m.hobbs@medi.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/23931/4503301
OTS: medi GmbH & Co. KG

Original-Content von: medi GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell