SKODA startet als Partner des Frühjahrsklassikers Eschborn-Frankfurt in die neue Radsportsaison

Weiterstadt (ots) – – Radsport-affine Marke ist Namensgeber des
Jedermann-Rennens Velotour Eschborn-Frankfurt

– Als offizieller Fahrzeugpartner stellt SKODA 35 Autos für Organisation und
Rennleitung – neuer SUPERB iV mit Plug-in-Hybridantrieb und neuer OCTAVIA COMBI
mit am Start

– Rund 150 Radsportler fahren im Jedermann-Feld in den Farben des SKODA
Veloteams

– SKODA verlost Plätze für die Jedermann-Rennen 2020 auf www.welovecycling.de
und begleitet die Saison online mit Infos und Entertainment

– Schauspieler Johann von Bülow hat mit SKODA seine Leidenschaft für
Jedermann-Rennen entdeckt – ein Video
(http://www.youtube.com/watch?v=mFSyq4I7pDI&t) zeigt ihn beim Rennrad-Training

Mit dem Klassiker Eschborn-Frankfurt am 1. Mai beginnt für SKODA die
Radsportsaison 2020 in Deutschland. Die radsportbegeisterte Automarke
unterstützt das Profirennen, das zur WorldTour der Union Cycliste Internationale
(UCI) zählt, als offizieller Hauptsponsor und Fahrzeugpartner. Dazu stellt SKODA
insgesamt 35 Organisations- und Begleitfahrzeuge zur Verfügung, darunter das
Plug-in-Hybridmodell SUPERB iV*. Parallel tritt die Marke als Partner und
Namensgeber des Jedermann-Rennens SKODA Velotour auf. Bis zu 5.500 ambitionierte
Hobby-Radsportler fahren auf denselben Straßen wie das Profifeld, rund 150 davon
im SKODA Veloteam. Auch Schauspieler und SKODA Testimonial Johann von Bülow hat
durch seine Zusammenarbeit mit der Marke seine Leidenschaft für
Jedermann-Radrennen entdeckt und gibt in einem Video
(http://www.youtube.com/watch?v=mFSyq4I7pDI&t) Einblicke in seine
Trainingsfahrten. Bei der SKODA Roadshow können die Radsportfans zudem die
beliebtesten SKODA Modelle live kennenlernen.

Die 59. Ausgabe von Eschborn-Frankfurt führt die Profis wieder auf
anspruchsvolle Strecken durch den Taunus. Mit insgesamt 3.222 Höhenmetern,
verteilt auf eine Distanz von 187,5 Kilometern, steht das WorldTour-Rennen in
einer Reihe mit den großen Klassikern im internationalen Radsportkalender. SKODA
unterstützt Teams und Organisatoren auf der klassischen Taunusrunde wieder mit
einer Flotte von attraktiven und praktischen Fahrzeugen. Mit am Start sind
insgesamt 35 Begleitfahrzeuge der Typen SKODA KODIAQ, KAROQ, SCALA und der neue
Crossover KAMIQ. Hinzu kommen die Auftritte zweier spektakulärer Neuheiten, denn
als Begleitfahrzeuge starten auch die neue Generation des Markenbestsellers
OCTAVIA COMBI, der seit dem 21. Januar bestellbar ist, sowie das
Plug-in-Hybridmodell SKODA SUPERB iV als erstes elektrifiziertes Serienmodell
der Marke.

Ambitionierte Jedermänner im SKODA Veloteam mit ressourcenschonender Ausrüstung

Parallel zum Elite-Rennen lockt der traditionsreichste deutsche
Eintagesklassiker wieder Tausende ambitionierter Hobby-Rennradsportler an. Auf
denselben Straßen wie die Elite messen sich rund 5.500 Jedermänner auf drei
verschiedenen Distanzen. Die SKODA Velotour Classic führt über rund 100
Kilometer, die SKODA Velotour Express erstreckt sich auf 80 bis 90 Kilometer und
die SKODA Velotour Skyline lädt zu einem 40 bis 50 Kilometer langen Rennen ein.
Zusätzlich bietet der SKODA Velotour Ride den weniger sportlich orientierten
Freizeitradfahrern die einmalige Möglichkeit, in einem eigenen Startblock ohne
Zeitnahme auf 40 abgesperrten Kilometern zu fahren.

Rund 150 Jedermänner haben für diese Rundfahrt einen Platz im SKODA Veloteam
ergattert, die meisten davon über die regelmäßige Verlosung auf der SKODA
Internetseite www.welovecycling.de. Auch SKODA Influencer Johann von Bülow ging
bereits im grünen Trikot der Marke an den Start. Der sportbegeisterte
Schauspieler entdeckte durch seine Partnerschaft mit SKODA die Freude am
Rennradfahren und gab 2016 sein Debüt im SKODA Veloteam. „Damals wurde ich
gefragt, ob ich am Vorabend des Velothon in Berlin auftreten würde“, erinnert
sich von Bülow in einem unterhaltsamen Video
(http://www.youtube.com/watch?v=mFSyq4I7pDI&t). „Ich habe geantwortet, dass ich
bei der Gelegenheit auch gleich mitfahren möchte. Allerdings wusste ich nicht,
auf was für eine professionelle Veranstaltung ich mich da einlasse. Meine Frau
und ich sind da untrainiert hineingestolpert, aber die Wettkampfatmosphäre hat
uns sofort in ihren Bann gezogen.“

SKODA ermöglicht den begeisterten Radsportlern im Veloteam eine profiähnliche
Betreuung inklusive Massage und Mechanikerservice. Neu in diesem Jahr: SKODA
unternimmt bei der Ausrüstung der Jedermänner wichtige Schritte zu mehr
Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung. So bestehen die Starterbeutel aus Fasern,
die aus recycelten PET-Flaschen gewonnen wurden. Die Klatschstangen für die
Zuschauer an der Strecke sind aus wiederverwendbarer Maisstärke hergestellt. Im
VIP-Bereich vermeidet die Marke konsequent Plastik und andere umweltbelastende
Materialien: Getränke schenkt SKODA nur in Glasflaschen aus, Plastikgeschirr,
Zuckersticks und Pappbecher werden durch wiederverwendbare Artikel ersetzt und
bei der Kaffeezubereitung kommen keinerlei Kapseln zum Einsatz.

Neben Eschborn-Frankfurt können die Hobby-Radsportler 2020 noch Startplätze für
fünf weitere Jedermann-Rennen gewinnen. Beim Velodom Köln am 14. Juni, im Rahmen
der Deutschen Straßen-Radmeisterschaften in Stuttgart am 21. Juni, beim Velorace
Dresden am 9. August, bei den Cyclassics Hamburg am 16. August und auf der
Finaletappe der Deutschland Tour am 23. August 2020 in Nürnberg tritt das SKODA
Veloteam bei Jedermann-Rennen in die Pedale.

Vielfältiges Rahmenprogramm abseits der Strecke

Zusätzlich zur spannenden Action auf der Rennstrecke gibt es weiteres
Entertainment. Zu den Highlights zählt die SKODA Roadshow-Bühne am Frankfurter
Opernplatz, wo die Marke beliebte Modelle wie den kompakten SCALA präsentiert.
Zudem genießen Radsportfans hier und an anderen Orten rund um die Veranstaltung
ein familiengerechtes Unterhaltungsprogramm. So ist die Marke auch in Eschborn
mit ausgestellten Fahrzeugen vertreten.

SKODA mit großer Tradition als ,Motor des Radsports‘

Die Leidenschaft für den Radsport reicht bei SKODA bis in die Anfänge der
Unternehmenshistorie zurück, die mit dem Fahrrad begann. 1895 – also vor 125
Jahren – gründeten Václav Laurin und Václav Klement eine Fahrradmanufaktur im
böhmischen Mladá Boleslav. Bereits zehn Jahre später rollte mit der Voiturette A
das erste Automobil der jungen Firma aus den Werkshallen. 1925 fusionierte
Laurin & Klement mit SKODA. Heute ist Radsport ein Eckpfeiler der SKODA
Sponsoringstrategie. Die Marke engagiert sich auf vielen Ebenen als ,Motor des
Radsports‘: Neben der Tour de France und der Spanien-Rundfahrt (,Vuelta‘)
unterstützt SKODA weitere internationale Radrennen sowie zahlreiche nationale
und internationale Breitensport-Veranstaltungen. Fahrrad-Accessoires zählen zum
erweiterten SKODA Produktangebot.

SKODA Veloteam Termine 2020:

1. Mai: Eschborn-Frankfurt

14. Juni: Velodom Köln

21. Juni: Brezelrace im Rahmen der Deutschen Straßen-Radmeisterschaften in
Stuttgart (19. bis 21. Juni)

9. August: Velorace Dresden

16. August: Cyclassics Hamburg

23. August: Finaletappe Nürnberg im Rahmen der Deutschland Tour (20. bis 23.
August)

Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich
vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden
bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für
Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles
Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des
Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Seit dem 1. September
2018 ersetzt der neue WLTP (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure)
den bisherigen Fahrzyklus (NEFZ). Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind
die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2- Emissionswerte in
vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Weitere Informationen zu
den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter
www.skoda-auto.de/wltp.

Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich
um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von
den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu
deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als
Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes,
individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen
allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.
Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat, usw.) können
relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik
verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen
Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen
und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

* Verbrauch nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007; CO2-Emissionen und CO2-Effizienz
nach Richtlinie 1999/94/EG. Weitere Informationen zum offiziellen
Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer
Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die
CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen
werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand
GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de),
unentgeltlich erhältlich ist.

SUPERB iV 1,4 TSI DSG 115 kW (156 PS)/85 kW (116 PS)

kombiniert 1,5 l/100km, kombiniert 14,5 – 14,0 kWh/100km, CO2-Emissionen
kombiniert 35 – 33 g/km, CO2-Effizienzklasse A+

Pressekontakt:

Ulrich Bethscheider-Kieser
Leiter Produkt- und Markenkommunikation
Telefon: +49 6150 133 121
E-Mail: ulrich.bethscheider-kieser@skoda-auto.de

Karel Müller
Media Relations
Telefon: +49 6150 133 115
E-Mail: Karel.Mueller@skoda-auto.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/28249/4505802
OTS: Skoda Auto Deutschland GmbH

Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell