Costa Smeralda: Hollywoodstar Penélope Cruz tauft das erste LNG-Schiff von Costa Crociere

Savona (ots) – Costa Crociere hat die Taufe der Costa Smeralda durch Taufpatin
Penélope Cruz mit einem spektakulären Feuerwerk über dem Meer vor Savona
gefeiert. Als eines von fünf neuen und bestellten Schiffen mit geringer
Umweltbelastung der Costa Gruppe ist die Costa Smeralda Botschafterin
italienischer Exzellenz und nachhaltiger Technologien.

In Savona fanden besondere Feierlichkeiten zur Taufe der „sensational“ Costa
Smeralda, dem neuen mit LNG (Liquefied Natural Gas) angetriebenen Flaggschiff
von Costa Crociere, statt.

Taufpatin des Schiffes und unbestrittener Star der Veranstaltung war die
international berühmte Schauspielerin Penélope Cruz. In Anwesenheit des Kapitäns
der Costa Smeralda, Paolo Benini, durchschnitt sie das Band und übernahm das
traditionellen Brechen der Flasche am den Bug des Schiffes. Der italienische
Sternekoch Bruno Barbieri, ein weiterer Gaststar der Veranstaltung, konzipierte
und präsentierte den Gästen persönlich einen speziellen Galacocktail als
Vorgeschmack auf seine Kreativität und Erfahrung.

Die Feier für die Costa Smeralda wurde mit einer außergewöhnlichen akrobatischen
Show namens „Dream“ fortgesetzt. Sie wurde von Viktor Klee produziert und vor
herrlicher Kulisse im Colosseo, dem technisch innovativen Theater im Zentrum des
Schiffes, mit neun der die besten Akrobaten der Welt aufgeführt. Mit einem
spektakulären Feuerwerk, das von einem Lastkahn vor der Priamar-Festung gezündet
wurde, endeten die Feierlichkeiten. Unter dem vom Feuerwerk erleuchtetem Himmel
verließ das Schiff den Hafen und erhielt so einen passenden Abschied aus dem
Hafen von Savona.

Die Costa Smeralda ist ein echter Durchbruch für die gesamte Branche, da sie
verantwortungsbewusste Innovation, intelligente Technologien, italienische
Exzellenz in Design, Essen und Erlebnissen kombiniert und darstellt.

Die Costa Smeralda ist eine echte Hommage an Italien. Für die Umsetzung und
Leitung dieses kreativen Projekts ist Adam D. Tihany verantwortlich. Das Schiff
feiert Italien und gibt Gästen die Möglichkeit, das Beste Italiens an einem Ort
zu erleben. Möbel, Beleuchtung, Stoffe, Polster und Accessoires wurden in
Italien speziell für das neue Flaggschiff von 15 Partnern hergestellt, die alle
Botschafter italienischer Exzellenz sind. Alle Räume sind von den Schönheiten
Italiens inspiriert. Italienisches Design wird im CoDe – Costa Design Museum
präsentiert und gefeiert. Es ist das erste Museum dieser Art auf einem
Kreuzfahrtschiff.

Die Annehmlichkeiten an Bord passen perfekt zur prächtigen Ausstattung des
Schiffs: Zu den Highlights zählen das Solemio Spa, die Unterhaltungsbereiche,
Themenbars in Zusammenarbeit mit führenden italienischen Marken, 16 Restaurants
und Bereiche für kulinarische Erlebnisse, einschließlich solcher, die für
zwangloses Familienessen konzipiert sind. Im innovativen Ristorante LAB können
Gäste Spaß am Kochen entdecken und gleichzeitig etwas über den nachhaltigen
Gebrauch von Lebensmitteln lernen. Ein neues Unterhaltungskonzept an Bord
basiert auf Shows und Ereignissen, die gleichzeitig in verschiedenen Teilen des
Schiffes stattfinden. Sie verwandeln die Costa Smeralda in einen Ort, den die
Gäste mit viel Spaß erkunden können und ihnen Unterhaltung bietet.

Darüber hinaus ist das Schiff eine „reisende Smart City“, in der nachhaltige
Technologien und Kreislaufwirtschaftskonzepte angewendet werden, um den
ökologischen Fußabdruck zu verringern und einer nachhaltigen Kreuzfahrten den
Weg zu bereiten. Mit ihrem innovativen technologischen Antriebssystem auf der
Basis von LNG, der fortschrittlichsten derzeit verfügbaren Technologie zur
Reduzierung von Emissionen, eliminiert sie praktisch die
Schwefeldioxidemissionen (Nullemissionen) sowie Feinstaubemissionen (95-100%).
Gleichzeitig werden die Emissionen von Stickoxiden (85% direkte Reduktion) und
die CO2 (Reduktion um bis zu 20%) erheblich reduziert.

An Bord verarbeiten spezielle Entsalzungsanlagen Meerwasser direkt, um den
täglichen Wasserversorgungsbedarf zu decken. Der Energieverbrauch wird dank
eines intelligenten Energiemanagementsystems auf ein Minimum reduziert. Die
Abfallentsorgung erfolgt an Bord mit einer 100% separaten Sammlung für das
Recycling von Kunststoff, Papier, Glas und Aluminium. Dabei wird ein
integrierter Ansatz verwendet, der von Kreislaufwirtschaftsprojekten inspiriert
ist. Schließlich soll das an Bord angewandte 4GOODFOOD-Programm in
Zusammenarbeit mit den „European Federation of Food Banks“ die
Lebensmittelverschwendung reduzieren und Lebensmittelüberschüsse für soziale
Projekte zurückgewonnen werden.

„Es ist eine Freude, Costa Smeralda offiziell in unserer Flotte begrüßen zu
dürfen. Dieses Schiff ist die perfekte Kombination aus italienischer Exzellenz
als Erbe der Marke Costa und nachhaltiger Innovation für ein unvergessliches
Urlaubserlebnis. Als Marktführer in Europa setzen wir uns dafür ein, als Erste
Umweltinnovationen einzuführen und den Weg zu nachhaltigem Kreuzfahrten für die
gesamte Branche zu bereiten. Wir waren das erste Unternehmen, das in LNG
investiert hat, und wir arbeiten derzeit an der Entwicklung anderer nachhaltiger
Technologien wie Batteriespeicher, Brennstoffzellen und Flüssiggas aus
erneuerbaren Energiequellen“, sagte Group CEO Costa Group und Carnival Asia,
Michael Thamm.

„Die Taufe eines neuen Schiffes ist immer sehr aufregend. Dies gilt umso mehr
für die Costa Smeralda, da sie ein beispielloses Projekt ist. Ein
Kreuzfahrturlaub auf diesem Schiff ermöglicht unseren Gästen, verschiedene
Erlebnisse an Bord und an Land zu genießen – sei es das Essen, die Entspannung,
die High-Tech-Unterhaltung oder authentische Begegnungen in den besuchten
Reisezielen. Dies ist die Costa der Zukunft, die uns neue Möglichkeiten bietet,
den Markt zu vergrößern und auch Gäste zu überzeugen, die noch nie zuvor auf
einer Kreuzfahrt waren“, sagte Neil Palomba, Präsident von Costa Cruises.

Die Costa Group war der erste Kreuzfahrtanbieter weltweit, der an das
fortschrittliche LNG-Antriebssystem glaubte, und hat insgesamt 5 neue
LNG-Schiffe bestellt, von denen zwei – Costa Smeralda und AIDAnova – bereits in
Dienst gestellt wurden. Sie sind Teil des Flottenerweiterungsplans der Gruppe
mit insgesamt sieben neuen Schiffen, die bis 2023 ausgeliefert werden sollen und
einer Gesamtinvestition von über 6 Mrd. EUR.

Costa Smeralda wurde am 21. Dezember 2019 in Dienst gestellt. Auf ihrer
einwöchige Route im westlichen Mittelmeer läuft sie Savona, Marseille,
Barcelona, Palma de Mallorca, Civitavecchia / Rom und La Spezia an. In diesem
Sommer wird das neue Flaggschiff auch in Cagliari halt machen.

Über Costa Kreuzfahrten:

Costa Crociere ist eine italienische Kreuzfahrtgesellschaft mit Hauptsitz in
Genua. Sie ist Teil der Carnival Corporation&plc, des weltweit größten
Freizeit-und Reisekonzerns. Zur Costa Flotte gehören heute 15 Schiffe, die unter
italienischer Flagge auf über 140 verschiedenen Routen in 260 Destinationen
fahren. 19 000 Mitarbeiter arbeiten jeden Tag mit großer Leidenschaft, um ihren
Gästen unter dem Motto „Italy’s Finest“ eine einmalige Mischung aus
italienischer Lebensart, Gastfreundschaft und Küche zu bieten. 2018 feierte das
Unternehmen 70- jähriges Jubiläum. Mit der Costa Smeralda wurde im Ende Dezember
2019 das erste von zwei neuen, besonders umweltfreundlichen Kreuzfahrtschiffen
in Dienst gestellt, die zu 100 Prozent mit Flüssigerdgas (LNG) betrieben werden.
In 2021 kommt das Schwesterschiff Costa Toscana.

www.costakreuzfahrten.de

Pressekontakt:

Costa Kreuzfahrten Niederlassung der Costa Crociere S.p.A.
Hanja Maria Richter
Am Sandtorkai 39
20457 Hamburg
Telefon: +49 (0)40 30239502
E-Mail: hanjamaria.richter@de.costa.it

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/109322/4528819
OTS: Costa Kreuzfahrten

Original-Content von: Costa Kreuzfahrten, übermittelt durch news aktuell

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here