Ohne Abschluss ins Leben

Leipzig (ots) – In keinem Flächenbundesland ist die Quote der Schulabbrecher so hoch wie in Sachsen-Anhalt. 10,4 Prozent der Schüler gehen ohne Abschluss ins Leben. Warum ist ausgerechnet hier die Quote am höchsten? Und was wird dagegen getan? „Exakt – Die Story“ fragt nach am 29. April 2020 um 20.45 im MDR-Fernsehen.

Carla hat fast ein Jahr lang die Schule geschwänzt. Der Grund: Mobbing. So wie der 13-Jährigen aus Halle geht es vielen Jugendlichen. Die Folge: Sie ziehen sich Schritt für Schritt aus der Schule zurück. Alle Versuche der Schule, Carla zurück in die Schule zu bringen, scheiterten: „Es gab viele Gespräche mit der Schule, ich hab dann immer ‚Ja, ja‘ gesagt und alle dachten, ich hab’s verstanden“. Das änderte sich, als sich Carlas Vater schließlich Hilfe von außen holte.

Ähnlich erging es Eileen aus Genthin. Sie hat als Teenagerin regelrechte Schulangst entwickelt. Sie brach die Schule ab. Inzwischen versucht die 20-Jährige im dritten Anlauf ihren Hauptschulabschluss zu schaffen.

„Ich hatte einfach null Bock“, erinnert sich Danny. Er schmiss in der 7. Klasse die Schule. Doch mit 18 machte es Klick: „Die Aussicht auf Hartz IV, das war keine Perspektive.“ Danny nutzte seine zweite Chance und packte es an. Im Berufsvorbereitungsjahr holte er seinen Abschluss nach. „Durch meinen Mathelehrer habe ich gemerkt, dass ich doch was kann.“ Jetzt macht der 20-Jährige sogar eine Ausbildung zum Industrieelektriker. Er lebt im strukturschwachen Landkreis Mansfeld-Südharz und hat Glück, dass Unternehmer hier um jeden Azubi kämpfen müssen.

Keine Lust, Mobbing, schwierige Familienverhältnisse: Das sind einige der Gründe, weshalb junge Menschen die Schule ohne Abschluss verlassen. Schaut man sich die Statistik an, fällt auf: Fast jeder zweite Schüler ohne Hauptschulabschluss in Sachsen-Anhalt kommt von einer Förderschule. Manche Experten sagen, es sei ein Fehler im System. Schulexperte Heinrich Ricking ergänzt: „Die Unterschiede bei der Bildungspolitik der Länder sind inzwischen so groß, dass man meinen könnte, es handelt sich um verschiedene Staaten.“

Was tut das Land, um Schüler wieder auf die richtige Bahn zu bringen? Eine Maßnahme sind Schulsozialarbeiter. Doch sie müssen regelmäßig um die Verlängerung ihrer Verträge bangen. „Exakt – Die Story“ fragt nach, wie Jugendliche auf die schiefe Schullaufbahn geraten und wie man sie zurückholen kann.

Pressekontakt:

Thomas Ahrens, MDR-Landesfunkhaus Sachsen-Anhalt, Presse- und Öf
fentlichkeitsarbeit, Tel.: (0391) 5 39 21 21

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/7880/4582355
OTS: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell