Unvergessliche Kindheitserinnerungen: Sommerurlaub zwischen Usedom und Elbsandsteingebirge

Leipzig (ots) – Mit welchen Sommern verbinden wir die meisten Erinnerungen? Wie waren die Ferien, an die wir mit Sehnsucht zurückdenken? In der Doku-Reihe „Der schönste Sommer meiner Kindheit“ kehren Menschen aus dem MDR-Sendegebiet zurück zu ihren alten Urlaubsorten. Mit reichlich Anekdoten werden vom 20. bis 25. Juli jeweils um 19.50 Uhr im MDR-Fernsehen Erinnerungen geweckt. Bereits am 19. Juli um 20.15 Uhr lädt Katrin Weber zu einer 90-minütigen Schwelgerei ein: „Der schönste Sommer meiner Kindheit – Zwischen Usedom und Elbsandsteingebirge“.

Die weiten Strände der Ostsee, die imposante Natur im Elbsandsteingebirge oder die versteckten Badeseen in Brandenburg – diese Landschaften bilden die Kulisse für die schönsten Sommer-Erinnerungen aus Kindertagen. Was man hier als junger Mensch im Ferienlager, mit der Familie auf dem Zeltplatz oder im FDGB-Ferienheim erlebte, ist bis heute unvergessen und voller Emotionen: die Freundschaften, die Gemeinschaft, die Naturerlebnisse, alles war groß und intensiv und erzeugte das Gefühl von Freiheit. Ab dem 19. Juli lässt die MDR-Doku-Reihe „Der schönste Sommer meiner Kindheit“ diese Gefühle wieder aufleben.

Die Sendereihe startet mit der 90-minütigen Dokumentation „Der schönste Sommer meiner Kindheit – Zwischen Usedom und Elbsandsteingebirge“. Moderatorin Katrin Weber erzählt darin von spannenden Sommererlebnissen aus der Kindheit von Menschen aus dem Sendegebiet und gibt die ein oder andere eigene Anekdote preis: „Was ich als Kind noch aufregend fand, war, dass die Reise so früh losging. Es durfte ja keine Minute des wertvollen Ostseeurlaubs verschenkt werden. Ich war so aufgeregt, ich habe die ganze Nacht nicht geschlafen.“

Im Fokus stehen die Protagonistinnen und Protagonisten, die Weber zurück an die Orte bringt, an denen sie seit Jahrzehnten nicht mehr gewesen sind. Eine Zeitreise in die Vergangenheit, die durch private Filme und alte Fotos zu neuem Leben erweckt wird.

Ab dem 20. Juli, jeweils um 19.50 Uhr, begeben sich weitere Menschen aus der ehemaligen DDR in fünf Episoden auf Spurensuche. Pro Folge besucht eine Person oder Familie einen Urlaubsort, mit dem sie unvergessliche Kindheitserinnerungen verbindet und wieder neu entdeckt. Diesmal mit dabei: die Sängerin und Schauspielerin Angelika Mann, die den schönsten Sommer ihrer Kindheit auf Usedom verbrachte. Wieder andere schwelgen in Erinnerungen, etwa an Liebe und Tanzstunden auf der Klassenfahrt zu den Lausiger Teichen in der Dübener Heide oder an geklaute Äpfel und gefürchtete Neptunfeste im Pionierlager am Filzteich bei Schneeberg. Erinnerungen an den schönsten Sommer ihrer Kindheit.

20. Juli, 19.50 Uhr: Folge 28 Rügen

21. Juli, 19.50 Uhr: Folge 29 Lausiger Teiche

22. Juli, 19.50 Uhr: Folge 30 Angelika Mann

23. Juli, 19.50 Uhr: Folge 31 Filzteich

25. Juli, 19.50 Uhr: Folge 32 Spreewald

Pressekontakt:

MDR, Presse und Information, Kerstin Gensel-Dittmann, Tel.: (0341) 3 00 65 35,
E-Mail: Kerstin.Gensel-Dittmann@mdr.de, Twitter: @MDRpresse

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/7880/4653800
OTS: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell