StartSchlagworteDesign

Tag: Design

ŠKODA VISION GT: digitales Designmodell eines emotional gestalteten, rein elektrischen Rennwagens

- Von ŠKODA Design gestaltetes, computeranimiertes Modell ist vom ŠKODA 1100 OHC inspiriert - Studie ist Teil der Ausstellung ,Design und Transformation‘ im Rahmen der EU-Präsidentschaft der Tschechischen Republik in Brüssel - VISION GT mit aktiver Aerodynamik, neue ŠKODA Wortmarke an Front und Heck Mladá Boleslav (ots) - ŠKODA Design interpretiert das Konzept des ŠKODA 1100 OHC von 1957 neu und zeigt mit dem computeranimierten Designmodell VISION GT die Studie eines rein elektrischen Rennwagens made in Mladá Boleslav. Ebenso wie sein historisches Vorbild ist das Designkonzept in der Ausstellung ,Design und Transformation‘ zu sehen. Sie findet aktuell in Brüssel statt und gehört zum Rahmenprogramm der EU-Präsidentschaft der Tschechischen Republik. Das computeranimierte Designmodell ŠKODA VISION GT gehört zu den Highlights der Ausstellung ,Design und Transformation‘ in Brüssel. Anlässlich der EU-Präsidentschaft der Tschechischen Republik präsentieren hier zahlreiche tschechische Unternehmen Produkte und Designs von 1990 bis 2020. Für das Modell der VISION GT ließ sich das Team von ŠKODA Design vom ŠKODA 1100 OHC aus dem Jahr 1957 inspirieren. Mit ihr setzt der Automobilhersteller ein klares Zeichen für nachhaltige Sportlichkeit und Emotion im digitalen Zeitalter. Die digitale VISION GT steht in der Tradition der Reihe ,Icons Get a Makeover‘ (https://www.skoda-storyboard.com/en/series/icons-get-a-makeover/), zu der auch Ikonen der Unternehmensgeschichte wie der 130 RS, der FELICIA oder der RAPID MONTE CARLO zählen. Die VISION GT ist ebenso wie der 1100 OHC ein roter, offener Rennwagen. Der Designentwurf ist allerdings als Einsitzer angelegt, der Fahrer sitzt mittig im Fahrzeug. Oberhalb des futuristischen, oben und unten abgeflachten Karbonlenkrads findet sich eine flache Bildschirmleiste, die auch als Windschutz dient. Wichtige Informationen werden dem Fahrer direkt auf sein Helmvisier projiziert,...

Demodern ebnet den Weg für das MINIverse

Demodern ebnet den Weg für das MINIverse Im Rahmen der gamescom 2022 in Köln hat die Digitalagentur Demodern in Zusammenarbeit mit MINI das weltweit erste befahrbare Metaverse entwickelt, das gleichzeitig den Auftakt zum Marken-eigenen MINIverse darstellt. Das neue MINI Concept Aceman, das Ende Juli veröffentlichte Konzeptfahrzeug, steht dabei sinnbildlich für die von Demodern erschaffene virtuelle Welt, in der User:innen die prestigeträchtige Brand der BMW Group neu erleben können. Als Teil der künftigen Digitalstrategie möchte MINI mit einem eigenen Metaverse für bestehende als auch für neue Zielgruppen eine neue Art der Brand Experience ermöglichen. Die für die heute startende gamescom entwickelte Experience stellt eine aus sechs Stadtvierteln bestehende virtuelle Welt dar, die ganz im Zeichen der Features und Besonderheiten des MINI Concept Aceman stehen. Dabei verzichtet das MINIverse auf traditionelle Avatare und setzt die Nutzer:innen als Fahrzeug ein. Im April 2022 entschied sich MINI, im Rahmen einer Ausschreibung, für die Zusammenarbeit mit den Digital-Spezialisten von Demodern, die neben ihren Ideen auch mehrjährige Erfahrung in der Umsetzung WebGL-basierter 3D Experiences mitbringen und zuvor bereits andere Metaverse Konzepte erfolgreich umgesetzt haben. Demodern-Geschäftsführer Kristian Kerkhoff stellt heraus: "Mit dem MINIverse wollen wir über das hinausgehen, was heute schon auf bestehenden Plattformen wie Decentraland oder Roblox zu finden ist. Auf Grund der strategischen Tragweite war uns klar, dass das nur über eine eigene Plattform geht, die dann langfristig auch wachsen kann und somit ihr eigenes Markenuniversum schafft." Während der Entwicklung lag der Fokus daher auf einem interaktiven und einfach zugänglichen Web-Erlebnis, welches maßgeschneidert auf die Bedürfnisse von MINI ist und zudem durch seine Flexibilität und Skalierbarkeit überzeugt. Die Besucher:innen entdecken in der Web-Experience gemeinsam,...

Neue Range Rover Velar Edition ergänzt im Modelljahrgang 2023 das Angebot des avantgardistischen Range Rover

Kronberg (ots) Frischekur für den avantgardistischen Range Rover: Im Modelljahrgang 2023 erweitert Land Rover das Portfolio des Range Rover Velar um die besonders schicke und umfangreich ausgestattete neue Sonderausgabe Velar Edition, bei der zahlreiche Elemente in coolem Schwarz das Karosseriedesign dominieren. Darüber hinaus ist beim Range Rover Velar der jüngsten Generation die Sprachsteuerung Amazon Alexa in das hochentwickelte Infotainment-System Pivi Pro integriert, was die Steuerung der zahlreichen Funktionen noch einfacher gestaltet. Die Modellgeneration 2023 des Velar ist ab sofort zu Preisempfehlungen ab 62.345 Euro bestellbar, während die neue Velar Edition ab 84.520 Euro bereitsteht. Weitere Informationen und einen Modellkonfigurator bietet die Land Rover Homepage unter www.landrover.de/vehicles/range-rover-velar/index.html. Vergrößerte Auswahl: Attraktive Velar Edition ist neu in der Modellgeneration 2023 Coole Optik: Die Sonderausgabe präsentiert zahlreiche Karosseriedetails in Schwarz und das R-Dynamic Black Pack mit Stylingelementen in Narvik Black Hört aufs Wort: Infotainment-System Pivi Pro ist dank integrierter Sprachsteuerung Amazon Alexa noch komfortabler zu bedienen - einfache Sprachbefehle genügen Kraftvoll und effizient: Motorenangebot im Velar umfasst Vier- oder Sechszylinder-Diesel und -Benziner, größtenteils mit Mild-Hybridtechnologie, sowie den Plug-in Hybrid Velar P400e Jetzt bestellbar: Der Range Rover Velar ist zu unverbindlichen Preisempfehlungen ab 62.345 Euro erhältlich - die neue Velar Edition steht ab 84.520 Euro bereit Zwischen dem Range Rover Evoque und dem Range Rover Sport hat sich der Velar innerhalb der edlen britischen SUV-Familie einen prominenten Platz gesichert - sein bahnbrechendes Konzept mit avantgardistischem Design und einer Fülle hochentwickelter Technologien findet bei Kunden und Fachleuten in aller Welt Anklang. Diese erfolgreiche Basis entwickelt der Modelljahrgang 2023 des Range Rover Velar nun weiter - unter anderem mit der exklusiven neuen Velar Edition....

ŠKODA AUTO verwendet Sitzbezüge aus recycelten PET-Flaschen

Mladá Boleslav (ots) › ŠKODA AUTO setzt entlang der gesamten Wertschöpfungskette konsequent auf Nachhaltigkeit › Automobilhersteller arbeitet gemeinsam mit seinen Zulieferern und der Wissenschaft an innovativen Werkstoffen, die anschließend in der Serienproduktion zum Einsatz kommen › Video gibt Einblick in die Entstehung von Sitzbezügen aus Wolle und recyceltem Polyester aus Einwegflaschen für den ENYAQ iV ŠKODA AUTO setzt im Interieur seines vollelektrischen ŠKODA ENYAQ iV auf Design Selections anstelle klassischer Ausstattungslinien. Für die Design Selection LODGE nutzt der tschechische Automobilhersteller Sitzbezüge aus Wolle und recyceltem Polyester aus Einweg-PET-Flaschen. Gemeinsam mit seinen Zulieferern und der Wissenschaft arbeitet das Unternehmen an nachhaltig hergestellten, wiederverwertbaren und beständigen Materialien für die Verwendung in der Serienfertigung. Die Beschaffungsprozesse stehen bei ŠKODA AUTO künftig entlang der gesamten Wertschöpfungskette noch stärker im Zeichen von Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft. Markéta Truhelková, Koordinatorin im Bereich Beschaffung Interieur bei ŠKODA AUTO, betont: „Durch die konsequente Verwendung nachhaltig produzierter Materialien in unseren aktuellen Fahrzeugen verändern sich die Erfordernisse im Bereich Beschaffung und damit auch die Ansprüche an unsere Zulieferer. Deshalb arbeiten wir zusammen daran, innovative nachhaltige Materialien zu entwickeln, die sich – markentypisch ‚simply clever‘ – im Alltag bewähren, leicht verarbeiten lassen und attraktive Designakzente setzen.“ Als größtes privatwirtschaftliches Unternehmen Tschechiens rückt ŠKODA AUTO das Thema Nachhaltigkeit in der Beschaffung von Materialien und Komponenten noch stärker in den Fokus. Dabei bindet der Automobilhersteller seine Zuliefererpartner entlang der gesamten Prozesskette ein. Mit dem tschechischen Zulieferer Sage Automotive Interiors aus Strakonice arbeitet ŠKODA AUTO bereits seit Jahrzehnten zusammen. Er entwickelt innovative Materialien, die anschließend in der Serienproduktion zum Einsatz kommen. Dazu zählen etwa Stoffe aus recycelten Plastikflaschen für die Design Selection LODGE im vollelektrischen ŠKODA...

Porsche Design startet in das 50. Jubiläum mit Weltpremieren auf dem Digital Launch Event

Stuttgart (ots) Stuttgart. Heute startet das Markenjubiläum von Porsche Design mit einem spektakulären Auftakt im Porsche Museum. 50 Jahre "Engineered Passion" - eine Philosophie, die puristische Designsprache stets mit intelligenter Funktion verbindet. 1972 von Professor Ferdinand Alexander Porsche gegründet, entwickelt Porsche Design seit fünf Jahrzehnten Produkte, deren Stil sich durch Zeitlosigkeit definiert. Zu diesem denkwürdigen Anlass fand das Digitale Launch Event in Anwesenheit von Dr. Jan Becker, CEO Porsche Lifestyle Group und Lutz Meschke, Stellv. Vorstandsvorsitzender und Mitglied des Vorstands Finanzen und IT, Porsche AG mit Weltpremieren aus der Automotive - und Uhren Welt statt. Ein besonders emotionales Highlight war die Videobotschaft von Hans-Peter Porsche, dem Mitgründer der Marke Porsche Design und Bruder von Professor Ferdinand Alexander Porsche, dem Designer des legendären Porsche 911. "Es erfüllt uns mit Stolz, dass Porsche Des

Neuer Niro verkörpert Kia-Engagement für eine nachhaltige Zukunft

Seoul/Frankfurt (ots) Zweite Modellgeneration zeichnet sich durch Innovation und Hightech-Benutzerkomfort aus Außendesign vereint elegante aerodynamische Oberflächen und robuste Charakterzüge Geräumiges, minimalistisches Interieur mit hochwertigen und nachhaltigen Materialien Hochmoderne, elektrifizierte Antriebe in drei Varianten Neueste Assistenztechnologien und hochstabile Karosserie Umfassende Konnektivitäts- und Komfortfunktionen für intuitives, stressfreies Mobilitätserlebnis Die hier gemachten Angaben zu Varianten und Ausstattung des neuen Kia Niro sind vorläufig und beziehen sich auf den internationalen Markt. Die endgültigen Spezifikationen für den deutschen Markt finden Sie rechtzeitig zur Modelleinführung auf press.kia.com/de. Energieverbrauchsangaben: Der neue Kia Niro steht noch nicht zum Verkauf. Die Homologation und die Kraftstoffverbrauchsermittlung der deutschen Länderausführung erfolgen unmittelbar vor der Markteinführung. Kia hat neue Details zur zweiten Generation des Niro bekanntgegeben, mit der das Unternehmen seinen schnellen Fortschritt auf dem Weg zum globalen Anbieter von nachhaltigen Mobilitätslösungen unterstreicht. Als integraler Bestandteil der wachsenden elektrifizierten Modellpalette von Kia erfüllt der neue Niro die komplexen, vielfältigen Bedürfnisse umweltbewusster Verbraucher. Basierend auf der dritten Generation der "K"-Plattform von Kia profitiert der neue Niro von einer größeren Karosserie, die Klassenbestwerte bei Innenraum und Stauraum bietet. Hochwertige und umweltfreundliche Materialien sorgen für ein minimalistisches, avantgardistisches Ambiente, in dem sich die Insassen entspannen und jede Etappe der Reise genießen können. Das Herzstück des neuen Niro sind die hochmodernen elektrifizierten Antriebe: Der Crossover wird als Hybrid, Plug-in Hybrid und reiner Stromer erhältlich sein. Die beiden Steckermodelle stellt Kia zu einem späteren Zeitpunkt vor. Der neue Niro Hybrid verfügt über einen hocheffizienten 1,6-Liter-Benzindirekteinspritzer, der für die neue Modellgeneration optimiert wurde und sich durch einen sehr niedrigen Kraftstoffverbrauch auszeichnet. "Der neue Kia Niro ist ein weiterer Schritt hin zu unserem Ziel, ein Anbieter nachhaltiger Mobilitätslösungen zu werden", sagt Artur Martins, Senior...

Designskizzen geben Vorgeschmack auf das neue ŠKODA ENYAQ COUPÉ iV

Mladá Boleslav (ots) › Sanft abfallende Dachlinie und Heckklappe mit scharfer Abrisskante › Sportlich gestaltete Frontschürze und Seitenschweller in Wagenfarbe › Weltpremiere des ENYAQ COUPÉ iV am 31. Januar 2022 in Prag ŠKODA AUTO gibt mit offiziellen Designskizzen einen Vorgeschmack auf das neue ŠKODA ENYAQ COUPÉ iV. Die Coupé-Variante des rein batterieelektrischen ENYAQ iV ist noch emotionaler gestaltet und ermöglicht dank einer herausragenden Aerodynamik noch höhere Reichweiten als die SUV-Version. Die Skizzen zeigen die sanft abfallende Dachlinie, das Heck mit einer scharfen Abrisskante sowie in Wagenfarbe gehaltene Seitenschweller. Die Weltpremiere des ENYAQ COUPÉ iV findet am 31. Januar 2022 in der tschechischen Hauptstadt Prag statt. Mit dem neuen ENYAQ COUPÉ iV erweitert ŠKODA seine erste rein batterieelektrische Baureihe auf Basis des Modularen Elektrifizierungsbaukastens (MEB) aus dem Volkswagen Konzern um eine besonders emotionale Variante. In Wagenfarbe lackierte Seitenschweller und große Räder sorgen für einen kraftvollen Auftritt des neuen, viertürigen Topmodells. Die neu gestaltete Dachlinie verleiht dem ENYAQ COUPÉ iV zusätzliche Eleganz. Ab der B-Säule fällt das Dach sanft nach hinten ab und geht nahtlos in die Heckklappe über. Die Heckansicht bestimmen der ŠKODA Schriftzug in Einzelbuchstaben unterhalb einer scharfen Abrisskante und die Heckleuchten mit der markentypischen C-Leuchtgrafik. Die Front des ENYAQ COUPÉ iV prägen der große, markante ŠKODA Grill und flache, scharf geschnittene Frontscheinwerfer, welche die Fahrzeugbreite betonen. Außerdem ist eine eigenständige, sportlich geformte Frontschürze zu erkennen. Erstmals der Öffentlichkeit präsentiert sich das neue ŠKODA ENYAQ COUPÉ iV bei der digitalen Weltpremiere am 31. Januar 2022 in Prag. Pressekontakt: Ulrich Bethscheider-Kieser Leiter Produkt- und Markenkommunikation Telefon: +49 6150 133 121 E-Mail: ulrich.bethscheider-kieser@skoda-auto.de Karel Müller Media Relations Telefon: +49 6150 133 115 E-Mail: Karel.Mueller@skoda-auto.de Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch...

Volvo Cars verzichtet in allen neuen Elektroautos auf Leder

Nachhaltige, biobasierte und recycelte Materialien ersetzen Leder im Interieur Weniger tierische Produkte auch in Fertigungsprozessen Ganzheitlicher Ansatz für mehr Nachhaltigkeit und kreislauforientiertes Arbeiten Köln (ots) - Volvo Cars setzt sich verstärkt für den Tierschutz ein: Beginnend mit dem Volvo C40 Recharge Pure Electric, werden alle vollelektrischen Volvo Modelle in Zukunft ohne Leder vorfahren. Der schwedische Premium-Automobilhersteller bringt in den kommenden Jahren eine komplett neue E-Auto-Familie auf den Markt: Ab 2030 werden nur noch reine Elektroautos angeboten. Volvo Cars arbeitet aktiv daran, viele derzeit in der gesamten Automobilindustrie genutzten Materialen zu ersetzen und dafür hochwertige und nachhaltige Quellen zu finden. Bis 2025 will das Unternehmen in neuen Volvo Fahrzeugen 25 Prozent an recycelten und biobasierten Materialien nutzen - auch, um bis 2040 ein vollständig kreislauforientiertes Unternehmen zu werden. Im Rahmen seiner Klimaschutzpläne strebt das Unternehmen außerdem an, dass alle unmittelbaren Zulieferer, darunter auch Materiallieferanten, bis 2025 zu 100 Prozent erneuerbare Energien nutzen. Der Schritt zum lederfreien Innenraum wird auch durch die Sorge um die negativen Umweltauswirkungen der Viehzucht und die Abholzung der Wälder getrieben. Schätzungen zufolge sind Nutztiere für rund 14 Prozent der weltweit durch die Menschen verursachten Treibhausgasemissionen verantwortlich - der größte Teil entfällt dabei auf die Viehzucht. Neue Materialien aus nachhaltigen Quellen Anstelle von Leder bietet Volvo Cars hochwertige nachhaltige Materialien aus biobasierten und recycelten Quellen an. Eigens für das Interieur hat der schwedische Premium-Hersteller beispielsweise Nordico entwickelt. Es besteht aus Textilien, die aus recycelten Materialien wie PET-Flaschen, biobasiertem Material aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern in Schweden und Finnland sowie aus recycelten Korken aus der Weinindustrie hergestellt werden. Mit diesem Material, das in der nächsten Modellgeneration zum Einsatz...

Latest Articles