StartSchlagworteNutzfahrzeuge

Tag: Nutzfahrzeuge

Nutzfahrzeugindustrie: „Markt für leichte Nutzfahrzeuge stark unter Druck“

Truck-Rental-Spezialist Fraikin geht auch im Vermietgeschäft von baldiger Markterholung aus Unterschleißheim/Colombes, 7. Mai 2021 – Die Schwierigkeiten der Automobilindustrie haben sich auch auf die Lieferzeiten von leichten Nutzfahrzeugen und Fahrzeugen mit Aufbau ausgewirkt. Wobei dieser Markt gleichzeitig mit spezifischen Problemen kämpft. Beides ist nach Meinung der Truck-Rental-Spezialistin Fraikin Group teilweise auf die sehr starke typenübergreifende Modularisierung dieser Fahrzeugkategorie zurückzuführen.Wie im Online-Magazin „F-mag“ des französischen Mobilitätsanbieters betont wird, führte die erste Ausgangssperre Anfang 2020 „zu einer Verlangsamung der weltweiten Automobilproduktion, einem Aufschub der Investitionen und zur Aussetzung von für die Branche unentbehrlichen Lieferungen“. Ende 2020 erlebte der europäische Markt dann jedoch einen unerwarteten Aufschwung, der genauso heftig ausfiel wie der Rückgang drei Monate zuvor.Fraikin: „Hersteller, die bis zu diesem Zeitpunkt befürchtet hatten, Überbestände abbauen zu müssen, konnten stattdessen die Nachfrage nicht befriedigen und und mussten ihre Lieferzeiten verlängern.“ Abverkauf von unverkäuflichen Fahrzeugbeständen Auf dem Markt für Fahrzeuge mit Aufbau gibt es laut Fraikin zwei große Problembereiche: Zum einen ziehen sich die Motorenhersteller tendenziell aus dem Diesel-Geschäft zurück. Zum anderen ist 2021 die Übergangsregelung ausgelaufen, sodass die Fahrzeuge jetzt der „Euro 6d full“-Norm (alias „Euro 6d ISC-FCM“) entsprechen müssen. Um einen unverkäuflichen Bestandsaufbau zu vermeiden, hatten die Hersteller die Produktion von Modellen der bisherigen Norm „Euro 6d temp“ schon 2020 freiwillig eingeschränkt oder sogar gestoppt.Die besondere Situation im letzten Jahr hatte sie ebenfalls dazu veranlasst, die Produktion bestimmter „Euro 6d full“-Modelle erst ab dem zweiten Halbjahr 2021 zu planen. Dadurch verzögern sich die Fahrzeugauslieferungen. Hinzu kommt, dass die Motorenhersteller nicht mehr in Dieselmotoren für leichte Nutzfahrzeuge und Pkw investieren. 2020 wurden nur noch 28 Prozent der in Europa verkauften...

„FORDLiive“: Das neue Produktivitäts-Angebot maximiert die Betriebszeit von Ford-Nutzfahrzeugen

Köln (ots)- Werkstatt-Aufenthalte werden dank der optimierten Einsteuerung von Wartungs- und Reparaturarbeiten spürbar verkürzt - FORDLiive wird schrittweise in den europäischen Märkten eingeführt - Der neue Dienst wird für alle mit Ford vernetzten Nutzfahrzeugbetreiber kostenlos verfügbar gemacht - Ein Schritt in Richtung unterbrechungsfreie Betriebszeit - eine Vision von Ford für die Zukunft von NutzfahrzeugenFord hat heute ein neues Produktivitäts-Angebot zur Betriebszeit-Optimierung von vernetzten Ford-Nutzfahrzeugen vorgestellt. Der kostenlos verfügbare Dienst mit dem Markennamen "FORDLiive" reduziert die servicebedingten Ausfall- und Standzeiten von Ford-Nutzfahrzeugen, die mit einem FordPass Connect-Modem ausgestattet sind, durch eine effizientere Steuerung notwendiger Wartungs- und Reparaturarbeiten. Das bedeutet für diese Kunden: weniger vermeidbare Pannen, weniger Werkstattbesuche und schnellere Reparaturen - und dadurch eine Maximierung ihrer Produktivität. Aktuell sind bereits rund 500.000 Ford-Nutzfahrzeuge mit dem FordPass Connect-Modem auf Europas Straßen im Einsatz, bis Mitte 2022 sollen es eine Million sein. FORDLiive verbindet Gewerbetreibende und Flottenkunden mit dem Ford Transit Center-Händlernetzwerk sowie dem Automobilhersteller selbst und verwendet Echtzeit-Fahrzeugdaten1, um die Produktivität jedes einzelnen Kundenfahrzeugs individuell zu verbessern. Ford-Prognosen zeigen, dass FORDLiive die Ausfallzeiten der Fahrzeuge um bis zu 60 Prozent pro Jahr reduzieren kann2.Dies der Link auf ein entsprechendes YouTube-Video: https://youtu.be/vyqgTKzh77U"Der Geschäftsbetrieb unserer gewerblichen Kunden gerät ins Stocken, wenn ihre Fahrzeuge in die Werkstatt müssen", sagt Hans Schep, General Manager, Commercial Vehicles, Ford of Europe. "Dank der Kombination von Echtzeit-Konnektivität mit unserem Know-how für Nutzfahrzeuge ist FORDLiive das geeignete Werkzeug zur Betriebszeit-Optimierung. In seiner Gesamtheit stellt das System einen Schritt in Richtung einer unterbrechungsfreien Betriebszeit dar - das ist unsere Vision für die Zukunft von Nutzfahrzeugen, die auf den maximalen Geschäftserfolg unserer Gewerbekunden zielt".Schrittweise Einführung in EuropaFORDLiive wird schrittweise...

Autoankauf Dinslaken: WirkaufenWagen.de

Der Autoankauf Dinslaken übernimmt nicht nur PKW, sondern auch alte Nutzfahrzeuge Es gibt viele Händler, die gebrauchte PKW ankaufen. Das liegt einfach darin begründet, dass der Markt sehr viel größer ist als der von Nutzfahrzeugen. Oftmals sind die Händler auch spezialisiert – doch nicht der Autoankauf Dinslaken. Hier arbeiten Spezialisten für jede Art von Gebrauchtwagen. Sie können jeden Verkauf realisieren und kennen die Besonderheiten, die beim Kauf von Nutzfahrzeugen berücksichtigt werden müssen. Diese haben zum Zeitpunkt des Verkaufs in aller Regel bereits eine hohe Kilometeranzahl absolviert. Außerdem kann man bei ihnen davon ausgehen, dass sie auf unterschiedliche Weise von einer Vielzahl von Fahrern genutzt wurden und so mit einer anderen Art von Abnutzung gerechnet werden muss als bei Privat-Fahrzeugen aus erster Hand. Auf der anderen Seite haben auch die Käufer von Nutzfahrzeugen eine völlig andere Erwartungshaltung als die von privaten Gebrauchtwagen. Die langjährigen Erfahrungen machen die Spezialisten von „WirkaufenWagen.de“ zu Experten in diesem Bereich. Aus diesem Grund sind sie im Gegensatz zu vielen anderen Autohändlern in der Lage, sowohl PKW anzukaufen als auch Nutzfahrzeuge. Nutzfahrzeugankauf NRW in Dinslaken ermittelt den Wert des Fahrzeugs und zahlt sofort Das Procedere des Autoankaufs ist denkbar einfach – egal, um welche Art von Fahrzeug es sich handelt. Es wird ein Termin vereinbart, bei dem bereits die prägnanten Informationen ausgetauscht werden. Ist der Mitarbeiter des Autoankaufs Dinslaken dann vor Ort – in der Regel findet der Termin sehr zeitnah statt, so untersucht er das Fahrzeug und gibt im Anschluss daran sein verbindliches Angebot ab. Hierbei gilt: „Gekauft wie gesehen“. Das schützt den Verkäufer vor ärgerlichen Rückfragen und Beschwerden im Anschluss an den...

Kfz-Ranking: Die beliebtesten Lkws im Corona-Jahr 2020

Kfz-Ranking: Die beliebtesten Lkws im Corona-Jahr 2020 Der globale Marktplatz für gebrauchte Nutzfahrzeuge, Tradus.com, gibt die beliebtesten Lkws 2020 bekannt. Sie wurden trotz Corona Krise in diesem Jahr stark nachgefragt. In das Ranking flossen Suchanfragen und Angebotszugriffe auf dem Marktplatz ein. Derzeit sind annähernd 30.000 gebrauchte Transportfahrzeuge unterschiedlicher Hersteller und Baureihen auf der markenunabhängigen Onlinebörse gelistet: Von Vans über Lkws bis hin zu Schwertransportern.Vergangenes Jahr führte Mercedes-Benz das Ranking auf der Plattform mit dem Mercedes-Benz Sprinter an, gefolgt vom Ford Transit und Iveco Daily. Auch im Corona-Jahr 2020 behaupten die Stuttgarter ihre führende Rolle, wobei dieses Jahr schwere Lkws die Nase vorne haben. Das Coronavirus scheint der Nachfrage nach gebrauchten Brummis nicht zu schaden. Transporter Ranking: Platz 1: Mercedes-Benz Actros Platz 2: Mercedes-Benz Atego Platz 3: Iveco Eurocargo Das gefragteste Transportfahrzeug auf der Onlinebörse ist dieses Jahr der Mercedes-Benz Actros mit einem zugelassenen Gesamtgewicht von 18 bis 41 Tonnen. Vergangenes Jahr lag er auf Platz 4. Eine internationale Jury aus Fachjournalisten kürte den 1996 auf der IAA Nutzfahrzeuge eingeführten Lkw zum “Truck of the year”. Auf dem zweiten Platz liegt der mittelschwere Mercedes-Benz Atego mit 6,5 bis 18 Tonnen Gesamtgewicht. Ihn gibt es auch mit Hybridantrieb. Umweltfreundlichere Antriebsformen liegen im Lkw-Markt im Trend, weshalb Hersteller zunehmend auf Elektroantrieb setzen. Den dritten Platz 3 des Siegertreppchens belegt der Iveco Eurocargo. Er ist im Lkw-Gebrauchtmarkt trotz Corona ebenfalls ein Verkaufsschlager. Mit 6,5 bis 26 Tonnen Gesamtgwicht spielt er in einer ähnlichen Gewichtsklasse wie der Mercedes-Benz Atego. “Während letztes Jahr leichte Transporter und Vans beliebt waren, liegen jetzt schwere Lkws vorne. Das liegt daran, dass Transport- und Logistikunternehmen wegen Corona zunehmend auf günstige Gebrauchte setzen”, kommentiert...

Elektrisches Abfallsammelfahrzeug für Duisburg

Die Abfallentsorgung der Wirtschaftsbetriebe Duisburg setzt seit Neustem auf einen Elektro-LKW. Das Fahrzeug stammt von der Schweizer Unternehmung Designwerk Products AG. Dank seinem Elektroantrieb gestaltet sich der Sammelbetrieb emissionslos und leise.Die Designwerk Products AG, die Schweizer Herstellerin von elektrischen Nutzfahrzeugen der Marke Futuricum, hat ein vollelektrisches Fahrzeug ins benachbarte Deutschland geliefert. Übergeben wurde das Fahrzeug des Typs Collect 26E an die Wirtschaftsbetriebe Duisburg. Das Elektrofahrzeug ist prädestiniert für den Sammelbetrieb. Dank linearem Drehmoment bringen die vier Elektromotoren die Antriebsleistung auch im sogenannten Stop-and-Go-Betrieb unmittelbar und effizient auf die Strasse. Gleichzeitig senkt die Rückgewinnung der Bremsenergie den Energieverbrauch weiter. Bei der Sammlung der Abfälle mit dem Futuricum Fahrzeug können zudem die Lärm- und Schadstoffemissionen reduziert werden. Die Anwohner freuts: so werden sie frühmorgens nicht mehr aus dem Schlaf gerissen.Abfall sammeln mit 680 PSDie Grundlage für den Bau des Collect 26E bildet das Modell Volvo FM aus der aktuellen Baureihe von Volvo Trucks. Für den elektrischen Betrieb hat Designwerk das Fahrzeug mit vier Elektromotoren und Batteriespeichern mit einer Gesamtkapazität von insgesamt 255 kWh ausgestattet. Ebenfalls elektrifiziert wurde der Pressmüllaufbau der Contena-Ochsner AG, der auf einem handelsüblichen Aufbau von FAUN und Stummer basiert. Mit einer Leistung von 680 PS und einer Reichweite von 150 Kilometern im Sammelbetrieb können die täglichen Routen in Duisburg ohne Zwischenladungen zurückgelegt werden. Im Anschluss an die Sammeltouren wird das Fahrzeug über Nacht geladen.Mit dem elektrischen Abfallsammelfahrzeug liefert das Schweizer Unternehmen eine leistungsstarke Innovation nach Duisburg, wodurch die Wirtschaftsbetriebe künftig den Müll ökologisch Sammeln können.Infobox FahrzeugMarke: Futuricum Typ: Collect 26E Hersteller: Designwerk Products AG Basischassis: Volvo FM Leistung: 500 kW / 680...

Start frei für den neuen SKODA KAMIQ SCOUTLINE – KAMIQ

Start frei für den neuen SKODA KAMIQ SCOUTLINE - KAMIQ und SCALA punkten mit mehr Ausstattung Weiterstadt (ots)  KAMIQ SCOUTLINE in Verbindung mit 1,0 TSI 70 kW (95 PS) ab 23.979 Euro bestellbar- Designlinie mit markanten Karosserieapplikationen, Voll-LED-Hauptscheinwerfern inklusive adaptivem Frontscheinwerfersystem, animierten Blinkern und Voll-LED-Heckleuchten - Mehr Ausstattungsvielfalt für KAMIQ und SCALA: kamerabasierte Verkehrszeichenerkennung als Teil der Business-Pakete, DAB+ serienmäßigDer SKODA KAMIQ feiert seinen Bestellstart als robuste SCOUTLINE-Variante. Das Crossover-Modell im Abenteuer-Look zeichnet sich unter anderem durch schwarze Radhausverkleidungen, robuste silberne Karosserieapplikationen, 17-Zoll-Leichtmetallräder und Voll-LED-Hauptscheinwerfer inklusive adaptivem Frontscheinwerfersystem und animierten Blinkern sowie Voll-LED-Heckleuchten aus. In Kombination mit dem 70 kW (95 PS) starken 1,0 TSI* ist der KAMIQ SCOUTLINE ab 23.979 Euro erhältlich. In Verbindung mit dem optionalen Ausstattungspaket Business profitieren Kunden von einem Preisvorteil von bis zu 1.197 Euro. Darüber hinaus bietet SKODA für seine Kompaktmodelle SCALA und KAMIQ neue Serien- und Mehrausstattungen.Den markanten Abenteuer-Look des SKODA KAMIQ SCOUTLINE erzeugen unter anderem die schwarzen Radhausverkleidungen und die silberne Dachreling. Auch die Designelemente am Stoßfänger vorne und hinten sowie Türschweller und Außenspiegelkappen sind silber lackiert. Weitere Highlights setzen die dunkel getönten Heck- und hinteren Seitenscheiben (Sunset) im Zusammenspiel mit den verchromten Fensterrahmen. Serienmäßig besitzt der KAMIQ SCOUTLINE die anthrazitfarbenen 17-Zoll-Leichtmetallräder Braga. Zudem stattet SKODA den Crossover ab Werk mit Voll-LED-Hauptscheinwerfern inklusive adaptivem Frontscheinwerfersystem und animierten Blinkern sowie Voll-LED-Heckleuchten aus. ThermoFlux-Sitze und spezifische Dekorleisten Auch im Innenraum setzt der SKODA KAMIQ SCOUTLINE besondere Akzente. Die Dekorleisten sind im Design Dark Brushed ausgeführt, die Pedalerie im Edelstahl-Look gehalten. Die höhenverstellbaren, beheizbaren Vordersitze verfügen über spezielle SCOUTLINE-Bezüge aus luftdurchlässigem ThermoFlux-Stoff und Microfaser; Lenkrad, Handbremshebel und Schaltknauf sind mit Leder bezogen....

Kommunaler Nahverkehr auf dem Weg zur CO2-Neutralität,

Kommunaler Nahverkehr auf dem Weg zur CO2-Neutralität / Mit dem nachhaltigen Kreislaufkonzept des Start-Ups CM Fluids lassen sich Nutzfahrzeuge zu klimaneutralen Verkehrsmitteln umrüsten Rohrbach (ots) - CM Fluids verbindet mit dem neu entwickelten Antrieb CMF Drive die Vorteile eines verbrennungsmotorischen Antriebs mit den Vorzügen eines Elektroantriebs. Das Konzept ist dabei nicht nur wirtschaftlich, sondern auch CO2-neutral.Die Idee des Start-Ups: CM Fluids läutet mit nachhaltig erzeugtem Biokraftstoff als Alternative zu fossilen Brennstoffen im ÖPNV die Mobilitätswende ein. Dazu hat das Unternehmen einen Elektroantrieb mit mitgeführter Ladestation, den sogenannten CMF Drive, entwickelt. Die Grundlage für das Antriebskonzept bildet ein nachhaltiger Kreislauf, der die CO2-Neutralität im Fahrzeugbetrieb ermöglicht.Pflanzen nehmen zur Fotosynthese CO2 aus der Atmosphäre auf. So entsteht energiereiche Biomasse. In Biogasanlagen wandeln Mikroorganismen diese energiereiche Masse in gasförmiges Biomethan um, das allerdings ein sehr großes Volumen hat. Hier setzt CM Fluids an und kauft das Biogas bei den Produzenten, um es direkt vor Ort zu verflüssigen. Im flüssigen Zustand benötigt das Biomethan schließlich nur noch etwa 1/600 des Volumens. Es ist damit nicht nur ein energiereicher Kraftstoff, sondern lässt sich zudem auch einfach transportieren und lagern.Nutzfahrzeuge aller Art lassen sich mit dem CMF Drive System umrüsten und mit flüssigem Biomethan betanken. Dazu wird die Antriebsachse von Bestandsfahrzeugen durch eine elektrische Antriebsachse getauscht. Das Biomethan treibt einen Motor an, die erzeugte Energie wird in einer kleinen Pufferbatterie zwischengespeichert, die die elektrische Antriebsachse des Busses mit Strom versorgt. Das CMF Drive System eignet sich daher vor allem für schwere Nutzfahrzeuge mit langen Betriebszeiten oder häufigem Anhalten."Stadtbusse sind den ganzen Tag unterwegs und bräuchten eine riesige Batterie, wenn sie die...

Latest Articles