Start Schlagworte Sport

Tag: Sport

Beim IDM-Finale in Hockenheim sind Zuschauer zugelassen

Stuttgart (ots) Gute Nachricht für alle IDM-Fans: Beim IDM-Finale in Hockenheim vom 25. bis 27. September werden Zuschauer zugelassen. Eine pro Tag begrenzte Anzahl von Besuchern kann somit doch die Entscheidungen in der höchsten deutschen Motorrad-Straßenrennserie, veranstaltet und promoted von der Motor Presse Stuttgart, direkt an der Strecke miterleben. Die Karten werden nur vorab online verkauft und den Zuschauern werden jeweils feste Tribünenplätze zugewiesen. Auch das Parken ist entsprechend der Sitzplätze geregelt. Bis zum Einnehmen des Sitzplatzes herrscht auf den Tribünen Maskenpflicht. Diese Maßnahmen gehören zum strengen Hygienekonzept der Rennstrecke, durch das Zuschauer in begrenztem Umfang überhaupt zugelassen werden können. Ab sofort können sich IDM-Fans ihr Ticket für das Saisonfinale der Motorradmeisterschaft sichern. Der Ticketkauf ist ausschließlich im Vorverkauf sitzplatzgenau über den Online-Shop (www.hockenheimring.de/tickets) und das print@home-Verfahren möglich. Zunächst sind die Blöcke G und H der Südtribüne buchbar. Ein Besuch des Fahrerlagers wird aufgrund der Hygienevorschriften nicht möglich sein, die ursprünglichen Ticketpreise wurden entsprechend reduziert. Das Samstags-Ticket kostet 14,00 Euro, die Sonntags-Karte 20,00 Euro. Das Angebot für Sparfüchse umfasst beide Tage zum Preis von 30,00 Euro. Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahre haben freien Eintritt. Somit besteht auch für die Fans von Jonas Folger eine Möglichkeit, ihr Idol mit seiner Yamaha noch in diesem Jahr live zu erleben. Läuft alles nach Plan, so kann der WM-Wildcardpilot von Barcelona in Hockenheim seinen Meistertitel in der IDM feiern. In allen Klassen fallen die Titelentscheidungen erst am kommenden Wochenende. "Wir sind sehr glücklich, dass wir jetzt zumindest beim IDM-Finale Zuschauer begrüßen dürfen", sagt IDM-Serienmanager Normann Broy zu der kurzfristigen Entscheidung. "Wir bedanken uns bei allen, die dies möglich machen."...

Tadej Pogacar gewinnt die 107. Tour de France und erhält Kristallglas-Trophäe von SKODA Design

Mladá Boleslav (ots) - Der Slowene Tadej Pogacar feiert erstmals in seiner Karriere den Sieg bei der Tour de France - Siegerpokale entstanden in Zusammenarbeit zwischen SKODA AUTO Designer Peter Olah und dem tschechischen Unternehmen Lasvit - Neuer vollelektrischer SKODA ENYAQ iV begleitete das Peloton auf der Schlussetappe als Führungsfahrzeug (,Red Car') Nach knapp 3.500 zurückgelegten Kilometern durch die ,Grande Nation' feierte Tadej Pogacar gestern den Gesamtsieg der diesjährigen, 107. Auflage der Tour de France. Für den 21-jährigen Slowenen war es der erste Erfolg seiner Karriere beim größten Radrennen der Welt. Ebenso wie die Sieger der Vorjahre erhielt Tadej Pogacar eine von SKODA Design gestaltete Kristallglas-Trophäe. Die grüne Trophäe für den Gewinner der Punktewertung erhielt gestern in Paris Sam Bennett. Als bester Sprinter sicherte sich der 29-jährige Ire das grüne Trikot, das SKODA AUTO als offizieller Hauptpartner der Tour de France dieses Jahr bereits zum sechsten Mal sponserte. Der vollelektrische SKODA ENYAQ iV führte das Peloton auf der gestrigen Schlussetappe von Mantes-la-Jolie nach Paris erneut als Führungsfahrzeug (,Red Car') an. Thomas Schäfer, Vorstandsvorsitzender von SKODA AUTO, erklärt: "Die Tour de France und SKODA - das passt einfach. Schließlich wurde unser Unternehmen vor 125 Jahren als Fahrradmanufaktur gegründet. Wir sind bereits seit 2004 Hauptpartner des Rennens und haben in diesem Jahr etwas ganz Besonderes mitgebracht: Zum ersten Mal stellen wir mit unserem neuen ENYAQ iV ein vollelektrisches Auto als Führungsfahrzeug bereit und nutzen so die einmalige Gelegenheit, unser neues Elektroauto direkt nach der Weltpremiere in Prag einem breiten, internationalen Publikum zu präsentieren." Nach 21 Etappen haben die Teilnehmer der diesjährigen Tour de France gestern das Ziel auf der Avenue des Champs...

Bucherscheinung von Dr. Marc Weitl: Immunbooster Muskulatur – der Geheimcode ist entschlüsselt

Hamburg (ots) - - "Immunbooster Muskulatur - der Geheimcode ist entschlüsselt" erscheint am 3. August 2020 - Mit einem Gastkapitel der renommierten dänischen Forscherin Prof. Dr. Bente Klarlund Pedersen - 180 Seiten / 30 Grafiken / 14,90 Euro / ISBN 978-3-00-065785-6 - Journalisten können unter kontakt@insight-publishing.com ein Rezensionsexemplar anfordern Dr. Marc Weitl ist mit seinem Unternehmen, der Hamburger cardioscan GmbH ( http://www.cardioscan.de ), seit fast zwei Jahrzehnten ein Innovator sowie Multiplikator im Bereich der Medical Fitness. Nach "Topmanager sind Selbstmanager - Mit Mindful Leadership an die Spitze" (ISBN 978-3-00-064651-5) veröffentlicht der Hamburger Top-Unternehmer jetzt sein zweites Buch, das am 3. August 2020 bundesweit erscheint. In "Immunbooster Muskulatur - der Geheimcode ist entschlüsselt" zeigt Dr. Marc Weitl auf, dass Sport weit mehr positive Auswirkungen auf unseren Körper hat als die bisher allgemein bekannten gesundheitsfördernden Effekte. Denn durch richtiges Training produziert unsere Muskulatur vermehrt Myokine. Diese Botenstoffe, die wie ein Schlüssel zu unserer inneren Apotheke funktionieren, aktivieren viele hochwirksame Infekt-Waffen des Immunsystems. Das stärkt unsere Abwehrkräfte und schützt unseren Körper vor Bakterien, Viren und anderen Krankheitserregern - und ganz nebenbei wird auch noch der Fettabbau beschleunigt. Zu diesem Effekt, den Sportler schon seit jeher intuitiv erleben, liegen jetzt wissenschaftliche Ergebnisse vor. Besondere Bedeutung hat dabei der Botenstoff "Interleukin-6". Studien belegen, dass dieser extrem wichtige Botenstoff, der unter anderem Entzündungen eindämmt und die Vermehrung von Killerzellen gegen Tumore und Viren unterstützt, direkt in den Muskeln entsteht. Damit hat Sport und Bewegung eine noch größere und zusätzliche gesundheitliche Relevanz als bisher angenommen. Fundiert und kompakt fasst Dr. Marc Weitl aktuelle Forschungsergebnisse zusammen und erklärt mit vielen anschaulichen Infografiken die Funktionsweise und die Aufgaben des Immunsystems. Leicht verständlich...

Das Erste: DFB-Pokal-Auslosung am 26. Juli 2020 live im Ersten

München (ots) - Die erste Hauptrunde des DFB-Pokals 2020/21 wird am Sonntag, 26. Juli 2020, ab 18:30 Uhr live in der "Sportschau" im Ersten ausgelost. Jessy Wellmer moderiert die Sendung aus dem "Sportschau"-Studio in Köln. Zu Gast sind DFB-Präsident Fritz Keller und der DFB-Vizepräsident Peter Frymuth, um die ersten Begegnungen auszulosen. Wegen der Covid-19-Pandemie musste der Spielbetrieb seit März 2020 ausgesetzt werden, so dass noch nicht alle Vereine feststehen, die an der ersten Hauptrunde teilnehmen werden. Viele Teilnehmer aus den Landesverbänden qualifizieren sich am 22. August 2020 nach dem Finaltag der Amateure (live im Ersten von 14:30-19:55 Uhr). Die DFB-Pokal-Auslosung für die erste Hauptrunde wird daher mit Platzhaltern für die Teilnehmer aus den Landesverbänden durchgeführt. Ausgetragen wird die erste Hauptrunde vom 11. bis 14. September 2020. Somit läuten die Pokalbegegnungen die neue Saison des deutschen Profifußballs ein, da die Bundesliga erst am Wochenende darauf den Spielbetrieb wieder aufnimmt. Die Sendeplanung im Ersten Sonntag, 26. Juli 2020 18:30-19:20 Uhr Sportschau DFB-Pokal Auslosung, 1. Hauptrunde Moderation: Jessy Wellmer Pressekontakt: Swantje Lemenkühler, ARD-Koordination Sport Tel.: 089/5900-23780, E-Mail: swantje.lemenkuehler@DasErste.de Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/6694/4657900 OTS: ARD Das Erste Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Fritz Walter: 100 Jahre – 100 Tage

Mainz (ots) - SWR Online-Countdown zum 100. Geburtstag startet am Freitag, 24. Juli 2020 Am 31. Oktober 2020 wäre Fritz Walter 100 Jahre alt geworden: Ein Idol, das mit seinen Werten, seiner Vielseitigkeit, seinem sozialen Engagement und vor allem mit seinem fußballerischen Können bis heute die Menschen bewegt. Am Freitag, 24. Juli 2020, startet auf SWR.de/sport ein Online-Countdown: In Videos, Audios, Fotos und kurzen Texten gibt es im Netz jeden Tag - 100 Tage lang - eine neue spannende Geschichte mit und über den gebürtigen Kaiserslauterer Fritz Walter. Spannende Gesprächspartner werden für das Web-Special interviewt, unter anderem Weltmeister Miroslav Klose, der gewissermaßen als legitimer Nachfolger Fritz Walters gilt. Interviewausschnitte mit Markus Merk als dem Gesicht des 1. FC Kaiserslautern, sowie mit Europameisterin Celia Sasic;, die als erste Frau die Fritz-Walter-Medaille erhalten hat - von Tag zu Tag wird mehr auf der Seite zu finden sein. Selbstverständlich werden für das Projekt "Fritz Walter: 100 Jahre - 100 Tage" auch Schätze aus dem SWR Archiv gehoben. Wissenswerte Details über die Fußball-Legende Man erfährt auch bisher weniger Bekanntes: Zum Beispiel hat der Fußball Fritz Walter vor der Deportation in den russischen Gulag gerettet; in einem Gefangenenlager in Rumänien fand er seinen Bruder Ludwig wieder. Es gibt eine Rose, einen Zug und eine Schule, die nach dem Helden von Bern benannt worden sind. Wie glücklich seine Ehe mit Italia war, erzählt er selbst. Dabei war er mit seinen Heiratsplänen in der Pfalz auf große Skepsis gestoßen. Sogar Sepp Herberger hatte ihm von der Hochzeit mit der Italienerin abgeraten. Wenig bekannt auch Fritz Walter als Werbefigur in einem Fernseh-Spot für Möbel oder...

Profi-Radteam JUMBO-VISMA in der Zillertal Arena

Zell im Zillertal (ots) - Das weltbekannte niederländische Profi-Radteam JUMBO-VISMA bereitet sich zur Zeit in Gerlos auf die kommenden "Klassiker" im Radsport vor. Das Team JUMBO-VISMA ist aktuell das erfolgreichste niederländische Radsport-Team im UCI World Ranking und zählt zu den Favoriten auf den Gesamtsieg bei der diesjährigen Tour de France. Um so mehr freut es die Verantwortlichen der Zillertal Arena, dass es gelungen ist, Team JUMBO-VISMA vom 07. bis 21. Juli 2020 zum Trainingscamp nach Gerlos zu holen. "Die Zillertal Arena ist aufgrund der umfangreichen Trainingsmöglichkeiten die perfekte Location für uns. Fordernde Anstiege und flache Straßen machen Gerlos zu einem idealen Ausgangspunkt. Es wurde Zeit, dass wir endlich wieder gemeinsam trainieren können", so JUMBO-VISMA Performance Coach Tim Heemskerk. "Das Zillertal ist für mich ein wahres Rennrad-Mekka. Einige talentierte Fahrer, die es bis an die Weltspitze geschafft haben, haben hier ihre Wurzeln. Es ist daher absolut naheliegend, dass das meiner Meinung nach derzeit weltbeste Radsportteam, die wunderschöne Bergwelt der Zillertal Arena zum Trainieren nutzt", so Thomas Pupp, Teammanager der Talentschmiede Tirol KTM Cycling Team, über die Anwesenheit des JUMBO-VISMA Teams in Gerlos. "Wir hoffen, dass das ganze Team viel Kraft in jeglicher Hinsicht in unserer herrlichen Region tanken kann, um im Spätsommer erfolgreich bei den großen internationalen Radrennen antreten zu können. Wir drücken die Daumen!", so Zillertal Arena Marketing Leiterin Annemarie Kröll. Tourismusverband Zell-Gerlos Geschäftsführer Christian Daum führt weiter aus: "Wir freuen uns auf das entgegengebrachte Vertrauen in unsere Region und in das Hotel Schönruh in Gerlos. Der Aufenthalt eines professionellen Spitzen-Sportteams zeigt uns, dass wir uns für unsere Gäste bestens gerüstet haben. Egal ob Rennrad oder Mountainbike - in...

Vom Cerro Torre bis Sumatra: Klassiker des Extremsports bei ZDFsport.de

Mainz (ots) - Spektakuläre Bilder verspricht eine zehnteilige Extremsport-Reihe in der ZDFmediathek, die vom heutigen Freitag, 10. Juli 2020, an bis zum Sonntag,19. Juli 2020, täglich ein atemberaubendes Abenteuer auf Bergen, zu Lande oder auf dem Wasser präsentiert. Dabei geht die Reise vom legendären Berg Cerro Torre über Südafrika bis zu wilden Gewässern auf Sumatra. Den Anfang macht das Projekt von Mayan Smith-Gobat und Ben Rueck. Die beiden erhielten im Jahr 2016 die Erlaubnis, im UNESCO-Weltkulturerbe Zhangjiajie (Südzentral-China) an Felstürmen zu klettern, die zuvor noch kein Mensch erklommen hat. In weiteren Folgen rast Bike-Profi Andrew Taylor über atemberaubende Mountainbike-Trails in Alaska, und Freestyle-Kajak-Weltmeister Nick Troutman präsentiert sein Können auf maximal wilden Gewässern. Für Gänsehaut sorgen mutige Bergsteiger am Cerro Torre in Patagonien, dem wohl schwersten und schönsten Berg der Welt, und an den legendären Trango Towers im Karakorum. Raue Trails und jede Menge Höhenmeter erwarten die Teilnehmer beim Etappenrennen Cape Epic in Südafrika. Dort messen sich die härtesten Mountainbiker der Welt wie Karl Platt und Annika Langvad, die das Rennen bereits fünf Mal gewannen. Nerven wie Drahtseile brauchen nicht nur die Slackliner, die sich unter anderem über die Victoria-Fälle in Simbabwe wagen, sondern auch Extrem-Kajakfahrer, die sich in tosende Wasserfälle stürzen. Ansprechpartner: Thomas Stange, Telefon: 06131 - 70-15715; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de "Extremsport-Reisen" in der ZDFmediathek: https://zdf.de/sport/extremsport-reisen Sport in der ZDFmediathek: https://zdfsport.de https://instagram.com/ZDFsport https://youtube.com/ZDFsport https://twitter.com/ZDFpresse Pressekontakt: ZDF Presse und Information Telefon: +49-6131-70-12121 Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/7840/4649104 OTS: ZDF Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Yoga Vibes im Kufsteinerland

Kufstein (ots) - Am 25. Juli und darüber hinaus bietet die Region Yogasessions unter freiem Himmel Auch wenn viele Festivals und Veranstaltungen zur Zeit abgesagt sind und auch die yoga.tage im Kufsteinerland auf 2021 verschoben wurden, sollten sich Yogabegeisterte den 25. Juli 2020 dick und fett im Kalender markieren, ihre sieben Sachen packen und an diesem Tag ins Kufsteinerland pilgern. Die drei Workshops am Gipfel des Brentenjochs, am Ufer des Thiersees und auf der Festung Kufstein liefern jede Menge positive Sinneseindrücke und Energie unter freiem Himmel. Los geht es am 25. Juli um 7:30 Uhr in der Früh-Session mit Melanie Stege im Strandbad am Thiersee. Sanfte Dehnungen sollen die Müdigkeit vertreiben und geistige und körperliche Agilität für den restlichen Tag fördern. Um 9 Uhr steht das Element Luft - auf 1.200 Metern Höhe am Brentenjoch - im Mittelpunkt. Mit von Monika Egger angeleiteten Asanas und Atemübungen erforschen die Teilnehmer*innen die Zusammenhänge zwischen Atmung und Bewegung und genießen dabei die nachhaltigen Effekte, wenn die eigenen Gedanken zur Ruhe kommen. Beim dritten Workshop auf der Festung Kufstein wird ab 14 Uhr Yoga Flow mit Caroline Florschütz zelebriert. Der geschmeidige, fast tänzerische Yoga-Stil auf Basis der Sonnen- und Mondgrüße fördert mit seinen dynamischen Bewegungsabläufen im Rhythmus der Atmung, dass der Körper wieder stark sowie beweglich und der Kopf frei wird. Die Teilnahme an den drei Sessions ist kostenlos, das Liftticket zum Brentenjoch und der Eintritt in die Festung Kufstein sind nicht inkludiert. Die Anmeldung sind bis zum 24. Juli per Mail an k.martini@kufstein.com möglich, bei schlechtem Wetter entfallen die Workshops, dafür gibt es am 8. August einen Ersatztermin. Aber auch über...

Latest Articles