StartSchlagworteAutos

Tag: Autos

Dank des Schwerpunktes „Export“ können Halter sogar Gebrauchtwagen mit diversen Schäden an den Autoankauf Dreieich verkaufen

Autoankauf Dreieich Können Gebrauchtwagen sich nicht wie aus dem Ei gepellt präsentieren, ist es oftmals nicht einfach, einen Käufer für sie zu finden. Potenzielle Käufer lassen sich hierzulande von einer hohen absolvierten Laufleistung ebenso leicht abschrecken wie von Schäden, deren Umfang sie schwer einschätzen können. Die Unsicherheit in Bezug auf die Kosten von aufgrund der vorhandenen Schäden gleich zu Beginn notwendigen Reparaturen schreckt die meisten Interessenten ab, die einfach nur auf der Suche nach einem verlässlichen Gebrauchtwagen sind. Wer den Kauf eines Neuwagens mit dem Verkauf seines alten Fahrzeugs verbindet, hat immerhin noch die Möglichkeit, seinen alten in Zahlung zu geben, allen anderen Verkäufern steht diese Chance nicht offen. Dennoch gibt es eine Alternative zur zeitaufwändigen Suche nach einem privaten Käufer, der den Gebrauchtwagen trotz seiner Mängel anzukaufen bereit ist: den Autoankauf Dreieich. Der Händler ist seit vielen Jahren im Exportgeschäft tätig und verfügt in zahlreichen Ländern über hervorragende Kontakte und damit die Wege, Gebrauchtwagen mit und ohne Schäden, Benziner wie auch Diesel, problemlos weiterzuverkaufen. Der Autoankauf bietet beste Preise für nahezu jedes Fahrzeug – unabhängig von ihrem Zustand und der Fahrbereitschaft Aufgrund der Export-Orientierung des Autoankauf Dreieich ist dieser ganzjährig in der Lage, auch für stark beschädigte Gebrauchtwagen, Unfallwagen und Fahrzeuge mit schweren Schäden bis hin zum Totalschaden ausgesprochen faire Preise zu zahlen. Jedes Baujahr, jeder Hersteller und jedes Modell sowie jede Art von Motorisierung ist für den Händler interessant. Zwar kann sich so mancher Autohalter nicht vorstellen, dass für sein nicht mehr intaktes Auto tatsächlich ein internationaler Bedarf bestehen kann, doch das ist in der Tat der Fall. Aufgrund des hohen Bedarfs bietet der Autoankauf Dreieich seinen...

Seit vielen Jahren hat sich der Autoankauf Blieskastel den Ruf erworben, auch „hoffnungslose Fälle“ anzukaufen.

Autoankauf Blieskastel Gebrauchtwagen jeder Marke und aller Modelle: Der Autoankauf Blieskastel gibt für jedes Auto ein attraktives Angebot ab Es ist nicht immer einfach, einen Gebrauchtwagen mit hoher Laufleistung zu verkaufen. Private Interessenten verunsichert eine hohe Kilometerleistung oftmals und sie fragen sich, wie zuverlässig ein solcher Gebrauchtwagen sein kann. Bei diesen Autos handelt es sich häufig um ehemalige Leasingfahrzeuge oder Firmenwagen, die in Blieskastel angemeldet waren. Bei aller Unsicherheit kann man also nicht selten davon ausgehen, dass das Fahrzeug bis zu seinem Verkauf zuverlässig gewartet wurde und auch hinsichtlich der Verschleißteile auf einem guten Stand ist. Dennoch schrecken viele Käufer vor dem Kauf eines Gebrauchtwagens mit hoher Laufleistung zurück. Jenseits der 100.000-Kilometer-Grenze ist es ausgesprochen schwierig, auf direktem Wege einen privaten Interessenten für den Gebrauchten zu gewinnen. Anders sieht das beim Autoankauf Blieskastel aus. Die Mitarbeiter des Autoankaufs Blieskastel kennen zum einen die Modelle, die sich seit langer Zeit als Dauerläufer etabliert haben und bekannt dafür sind, viele Kilometer ohne nennenswerte Mängel absolvieren zu können. Zum anderen sind sie aufgrund ihrer Expertise fähig, jedes zum Verkauf stehende individuelle Fahrzeug verlässlich einschätzen zu können. Ein Anruf lohnt also in jedem Fall und erspart dem Verkäufer lange Wege, wochenlanges Suchen und zahlreiche Absagen. Der Autoankauf Blieskastel kann für nahezu jeden Gebrauchtwagen ein attraktives Angebot abgeben – unabhängig von seinem Alter, der Kilometerleistung und dem allgemeinen Zustand. Seit vielen Jahren hat sich der Autoankauf Blieskastel den Ruf erworben, auch „hoffnungslose Fälle“ anzukaufen. Unter diese Kategorie fallen zum einen Youngtimer mit ausgeprägten Rostschäden, aber auch Gebrauchtwagen mit hoher Laufleistung und Fahrzeuge mit Getriebeschaden. Selbst Unfallwagen mit Totalschaden werden in den meisten Fällen vom...

Gebrauchtwagen jeder Marke und aller Modelle: Der Autoankauf Bielefeld gibt für jedes Auto ein attraktives Angebot ab

Autoankauf Bielefeld: Die Fachleute schätzen die Zuverlässigkeit der Bielefeldner „Dauerläufer“ verlässlich ein und geben eine überzeugende Offerte ab Es ist nicht immer einfach, einen Gebrauchtwagen mit hoher Laufleistung zu verkaufen. Private Interessenten verunsichert eine hohe Kilometerleistung oftmals und sie fragen sich, wie zuverlässig ein solcher Gebrauchtwagen sein kann. Bei diesen Autos handelt es sich häufig um ehemalige Leasingfahrzeuge oder Firmenwagen, die in Bielefeld angemeldet waren. Bei aller Unsicherheit kann man also nicht selten davon ausgehen, dass das Fahrzeug bis zu seinem Verkauf zuverlässig gewartet wurde und auch hinsichtlich der Verschleißteile auf einem guten Stand ist. Dennoch schrecken viele Käufer vor dem Kauf eines Gebrauchtwagens mit hoher Laufleistung zurück. Jenseits der 100.000-Kilometer-Grenze ist es ausgesprochen schwierig, auf direktem Wege einen privaten Interessenten für den Gebrauchten zu gewinnen. Anders sieht das beim Autoankauf Bielefeld aus. Autoankauf Bielefeld Automobilankauf Bielefeld Die Mitarbeiter des Autoankaufs Bielefeld kennen zum einen die Modelle, die sich seit langer Zeit als Dauerläufer etabliert haben und bekannt dafür sind, viele Kilometer ohne nennenswerte Mängel absolvieren zu können. Zum anderen sind sie aufgrund ihrer Expertise fähig, jedes zum Verkauf stehende individuelle Fahrzeug verlässlich einschätzen zu können. Ein Anruf lohnt also in jedem Fall und erspart dem Verkäufer lange Wege, wochenlanges Suchen und zahlreiche Absagen. Der Autoankauf Bielefeld kann für nahezu jeden Gebrauchtwagen ein attraktives Angebot abgeben – unabhängig von seinem Alter, der Kilometerleistung und dem allgemeinen Zustand. Gebrauchtwagen jeder Marke und aller Modelle: Der Autoankauf Bielefeld gibt für jedes Auto ein attraktives Angebot ab Seit vielen Jahren hat sich der Autoankauf Bielefeld den Ruf erworben, auch „hoffnungslose Fälle“ anzukaufen. Unter diese Kategorie fallen zum einen Youngtimer mit ausgeprägten Rostschäden, aber...

Seit vielen Jahren hat sich der Autoankauf Bad Vilbel den Ruf erworben, auch „hoffnungslose Fälle“

Autoankauf Bad Vilbel  Es ist nicht immer einfach, einen Gebrauchtwagen mit hoher Laufleistung zu verkaufen. Private Interessenten verunsichert eine hohe Kilometerleistung oftmals und sie fragen sich, wie zuverlässig ein solcher Gebrauchtwagen sein kann. Bei diesen Autos handelt es sich häufig um ehemalige Leasingfahrzeuge oder Firmenwagen, die in Bad Vilbel angemeldet waren. Bei aller Unsicherheit kann man also nicht selten davon ausgehen, dass das Fahrzeug bis zu seinem Verkauf zuverlässig gewartet wurde und auch hinsichtlich der Verschleißteile auf einem guten Stand ist. Dennoch schrecken viele Käufer vor dem Kauf eines Gebrauchtwagens mit hoher Laufleistung zurück. Jenseits der 100.000-Kilometer-Grenze ist es ausgesprochen schwierig, auf direktem Wege einen privaten Interessenten für den Gebrauchten zu gewinnen. Anders sieht das beim Autoankauf Bad Vilbel aus. Die Mitarbeiter des Autoankaufs Bad Vilbel kennen zum einen die Modelle, die sich seit langer Zeit als Dauerläufer etabliert haben und bekannt dafür sind, viele Kilometer ohne nennenswerte Mängel absolvieren zu können. Zum anderen sind sie aufgrund ihrer Expertise fähig, jedes zum Verkauf stehende individuelle Fahrzeug verlässlich einschätzen zu können. Ein Anruf lohnt also in jedem Fall und erspart dem Verkäufer lange Wege, wochenlanges Suchen und zahlreiche Absagen. Der Autoankauf Bad Vilbel kann für nahezu jeden Gebrauchtwagen ein attraktives Angebot abgeben – unabhängig von seinem Alter, der Kilometerleistung und dem allgemeinen Zustand. Gebrauchtwagen jeder Marke und aller Modelle: Der Autoankauf Bad Vilbel gibt für jedes Auto ein attraktives Angebot ab Seit vielen Jahren hat sich der Autoankauf Bad Vilbel den Ruf erworben, auch „hoffnungslose Fälle“ anzukaufen. Unter diese Kategorie fallen zum einen Youngtimer mit ausgeprägten Rostschäden, aber auch Gebrauchtwagen mit hoher Laufleistung und Fahrzeuge mit Getriebeschaden. Selbst Unfallwagen mit...

TÜV SÜD: Beim Autolicht-Tuning auf Prüfzeichen achten

München (ots)Heller, weiter, weißer: Licht, Scheinwerfer und Leuchten wecken bei Tunern große Begehrlichkeiten. Das ist nichts Neues. Tuner-Augen richtig zum Leuchten bringt vor allem die LED-Technologie. Das gilt besonders auch für die Scheinwerfer. Angeheizt werden solche Umbaugedanken durch ein umfangreiches Angebot von Auf- und Nachrüst-Sätzen - das Internet und der Handel sind entsprechend voll damit. Aber längst nicht alles ist legal. Deshalb sollten Änderungen an der Lichtanlage gut vorbereitet werden. Denn wer sich hier nicht penibel an die Vorschriften hält, dem drohen Bußgeld und Ärger mit der Versicherung. Nicht genehmigte Lampen sind zudem ein erheblicher Mangel, das heißt: keine Plakette bei der Hauptuntersuchung. Die Experten von TÜV SÜD wissen, was davon erlaubt ist und wovon man besser die Finger lässt - ein Überblick. "Alles, was außen am Auto oder nach außen leuchtet, muss genehmigt sein und ein Prüfzeichen tragen", sagt Karsten Graef von TÜV SÜD. "Das gilt sowohl für die Scheinwerfer und Leuchten selbst als auch für die Lichtquelle. Eine Glühlampe darf also nicht so einfach gegen Leuchtdioden ausgetauscht werden, selbst wenn der Sockel passt", so Graef weiter. Solche sogenannten Retrofits sind in den meisten Fällen schlicht verboten. Es existierten dafür keine Prüf- und Zulassungsvorschriften. Das hat sich jetzt zum Teil geändert. Inzwischen sind genehmigte LED-Retrofits für Halogen-Scheinwerferlampen - zugeschnitten auf bestimmte Fahrzeugtypen - auf den Markt gekommen, die auch nur eine rein deutsche Genehmigung haben. Erkennbar sind sie am Prüfzeichen des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA), einer Wellenlinie und der dazugehörigen Genehmigungsnummer. Trotzdem gilt: Umbauten an der Lichtanlage generell lieber vorab mit der Fachwerkstatt besprechen. Für die speziell bei einzelnen Fahrzeugtypen zugelassenen Retrofits gelten besondere Regeln. Welche das im...

Toyota und JDB MEDIA launchen Blog „Toyota Inside“

Toyota und JDB MEDIA launchen Blog "Toyota Inside" / Fans der Marke finden auf dem Blog exklusive Stories und Videos rund um Modelle, Motorsport, Technologie und ganz persönliche Toyota-Geschichten Hamburg (ots) - Wie viele Millionen US-Dollar bezahlte der Amerikaner John Staluppi für ein brandneues Toyota-Modell? Wie ließ ein Bräutigam seinen Sportwagen zur Hochzeit erstrahlen? Und wie sieht es eigentlich im geheimen, unterirdischen Toyota-Museum aus? Auf dem neuen Blog "TOYOTA INSIDE" bekommen Fans Einblicke, die so sonst nicht zu haben sind. Toyota Deutschland hat den neuen Kanal gemeinsam mit der Hamburger Agentur JDB MEDIA auf die Beine gestellt. Auch das markeneigene Printmagazin "AUTO & LEBEN" entsteht im Hamburger Kommunikationshaus. Mit dem Blog können wir spannende Geschichten rund um Toyota Felicitas Daxner, Projektleiterin bei JDB MEDIA: "Mit dem Blog können wir spannende Geschichten rund um Toyota noch schneller, flexibler und multimedial aufbereitet direkt zu den Fans bringen." Wie es sich für ein solches Format gehört, freut sich die Toyota-Redaktion auch auf Interaktion mit den Usern. Toyota-Fans können die Beiträge teilen und auch ihre eigene Story an die Redaktion senden: redaktion@toyota-inside.de Kategorien: Autos, Community, Innovation, Classic und Motorsport Zum Launch ist der Blog mit 45 Beiträgen bereits prall gefüllt. In der Kategorie "Autos" zum Beispiel finden Interessierte die Antwort auf die eingangs gestellte Millionen-Dollar-Frage. Ein weiteres Highlight ist die Story zum Graffiti-Kunstwerk der Hamburger Wandgestalter Jonathan Sachau und Björn Lindner von "Dosenfutter": ein Toyota C-HR Orange Edition mit mehr als 15 Orangetönen von Hummer bis Lachs futuristisch in Szene gesetzt. Das einzigartige Toyota-Hochzeitsauto ist in der Kategorie "Community" zu bestaunen. Blog-Besucher erhalten virtuellen Zugang Außerdem: Blog-Besucher erhalten virtuellen Zugang in die von Toyota geplante...

Santander Deutschland startet autobörse.de

Santander Deutschland startet autobörse.de Mönchengladbach (ots)  Einzigartige Mobilitätsbörse mit offenem Ökosystem geplant - Eco-Suche und Budgetrechner als userfreundliche Features - Automatisierte Dealer-Landing-Pages Santander Deutschland launcht autobörse.de und startet zunächst mit einem Pilotprojekt in Nordrhein-Westfalen mit rund 200 Handelspartnern. Der Go-Live ist für den 15. Juli 2020 geplant. Ab September wird autobörse.de auch aktiv für Endkunden beworben. Die Vision von autobörse.de ist es, bis Ende 2021 unter den Top-3 bis 5 relevanten Börsen in Deutschland zu sein und als einzige Börse auf dem Markt eine händlerindividuelle Mobilitätsbörse für den Endkunden darzustellen. autobörse.de geht dabei über das normale Angebot an Neu- und Gebrauchtwagen hinaus und bietet dem Endkunden zukünftig alle Services der Mobilität rund um Autos, Motorräder und Freizeitfahrzeuge an. Die angeschlossenen Handelspartner erhalten durch die vertriebsübergreifende digitale Plattform eine höhere Anzahl an gleichzeitig besser qualifizierten Leads als beim Wettbewerb. Ziel ist es, ein vollumfängliches Angebot an Mobilitäts-Services für den Endkunden online abzubilden - auf einer einzigen Plattform. autobörse.de bietet dabei mit der "Eco-Suche" und dem "Budgetrechner" direkt zu Beginn zwei besonders userfreundliche Features für die Fahrzeugsuche an. Ebenfalls integriert ist der bekannte Finanzierungsrechner Santander Kredit inklusive unverbindlichem Finanzierungsangebot und Vorabbonitätscheck in Echtzeit. Für Händler bietet autobörse.de automatisierte Dealer-Landing-Pages an, die direkt mit dem ersten Login im System angelegt werden. Diese sind besonders für Händler ohne eigene Website wichtig, aber auch für Händler mit bestehender Website, jedoch ohne Fahrzeugbestandsintegration. Selbstverständlich können auch mehrere Standorte abgebildet werden. Die Pflege erfolgt dabei direkt im autobörse.de-System. Autobörse von Santander "Wir haben den Markt eine längere Zeit beobachtet und uns aufgrund vieler Anfragen und Anregungen unserer Handelspartner dazu entschieden, eine eigene Autobörse auf den Weg zu...

KÜS: Nach wie vor wenig Interesse an der Fahrzeugbereifung

KÜS: Nach wie vor wenig Interesse an der Fahrzeugbereifung / Ganzjahresreifen weiter auf dem Vormarsch / Zwei Drittel wechseln saisonal / Corona-Krise hat Einfluss auf den Reifenhandel Losheim am See (ots) - Die Reifen sind der einzige Kontakt des Autos zur Straße. Dieser gebetsmühlenhaft wiederholte Satz hat nach wie vor Gültigkeit. Wie aber gehen die Autofahrer mit dieser Erkenntnis um, wenn es um die "Beine" ihres Fahrzeuges geht? Der aktuelle Trend-Tacho hat hierzu genau nachgefragt. Im Fokus stehen nach wie vor die Ganzjahresreifen. In der zweiten Aprilhälfte waren 31 % der Befragten mit Ganzjahresreifen unterwegs. Als Gründe dafür geben 41 % die nicht nötige Einlagerung an, 40 % sehen den fehlenden Winter als Grund und 37 % wollen keine Umrüstkosten zahlen. Auch in diesem Jahr steht wieder die Erkenntnis im Vordergrund, dass Reifen den privaten Endverbraucher nur wenig interessieren. Rund 72 % kümmern sich darum "nur so viel wie nötig". Sie wissen nicht, welche Reifen montiert sind. Bei 65 % der Befragten sind aktuell Premium-Reifen montiert, es folgen Qualitätsprodukte mit 30 %, das Budget entschied bei 5 %. Gekauft wurde bevorzugt im Reifenhandel und der freien Werkstatt, das gaben jeweils 18 % der Befragten an. Im Autohaus der eigenen Marke kauften 15 %. Von den Autofahrern, die ihre Reifen im Internet gekauft haben (10 %), suchen 88 % selbst aus und bestellen. 65 % der vom Trend-Tacho Befragten rüsten saisonal um, 2019 waren es noch 69 %. Dabei legen 35 % selbst Hand an, 24 % fahren zur freien Werkstatt, 23 % ins Autohaus,14 % zum Reifenfachhandel und 5 % zu einer Werkstattkette. Auch das Thema Verschleißzustand war für die...

Latest Articles