StartSchlagworteMarketing

Tag: Marketing

Gemeinsam ins Rennen für E-Mobilität und Nachhaltigkeit: Nico Rosberg wird Markenbotschafter für Jungheinrich

Hamburg (ots) Jungheinrich und Nico Rosberg engagieren sich gemeinsam für Elektromobilität und Nachhaltigkeit. Der Nachhaltigkeitsunternehmer und Formel-1-Weltmeister von 2016 wird den führenden Lösungsanbieter für die Intralogistik künftig als Markenbotschafter repräsentieren. "Nico Rosberg ist nicht nur eine Ikone des Motorsports, sondern teilt als Investor und Visionär die Leidenschaft von Jungheinrich für nachhaltige Technologien zum Klimaschutz", sagt Dr. Lars Brzoska, Vorstandsvorsitzender der Jungheinrich AG. Der frühere Formel-1-Rennfahrer ist Mitbegründer des Greentech Festivals, einer globalen Plattform für Zukunftstechnologien in den Bereichen Mobilität, Ernährung, Landwirtschaft, Finanzen, Mode und Energie. Seit seinem Rückzug aus der Formel 1 ist Rosberg prominenter Verfechter von Elektromobilität und nachhaltigem Unternehmertum. "Wir brauchen neue Visionen und smarte Technologien für unseren Planeten. Dazu gehört, dass wir die Elektrifizierung und Dekarbonisierung in allen Bereichen unserer Wirtschaft vorantreiben müssen - vor allem in der Mobilität", so Rosberg. "Um die E-Mobilität weiter zu pushen, gehe ich mit Jungheinrich gemeinsam ins Rennen." Jungheinrich setzt seit seiner Gründung auf Elektromobilität und ist Pionier und Innovationstreiber der Lithium-Ionen-Technologie. Vor genau zehn Jahren war Jungheinrich der erste Hersteller von Flurförderzeugen weltweit, der ein Serienfahrzeug mit Lithium-Ionen-Batterie auf den Markt brachte. "Wir wollen nachhaltig Werte schaffen - dieses Ziel teilen Jungheinrich und Nico Rosberg", erklärt Dr. Brzoska. "Nico gibt unserem Engagement und unserer Arbeit ein Gesicht. Gleichzeitig wollen wir gemeinsam Ideen entwickeln und an konkreten Lösungen und Anwendungen für Elektrifizierungslösungen, Energieeffizienz und Nachhaltigkeit arbeiten, um so zu zeigen, was im Lager der Zukunft möglich ist. Mit unserem neuen Markenbotschafter Nico Rosberg werden wir dieses Engagement gegenüber unseren Kunden und der Öffentlichkeit noch stärker in den Mittelpunkt unserer Arbeit stellen." Über Jungheinrich Jungheinrich, gegründet im Jahr 1953, zählt zu den...

Ford ernennt Elvira Schachermeier als Vice President, Communications and Public Affairs, Ford of Europe

- Ford ernennt Elvira Schachermeier zur neuen Vizepräsidentin für Communications und Public Affairs im Europageschäft des Automobilherstellers - Schachermeier tritt die Nachfolge von Susan Krusel an, die sich zum 1. Oktober in den Ruhestand verabschiedet Köln (ots) -Ford hat heute bekanntgegeben, dass Elvira Schachermeier als Vice President, Communications and Public Affairs, Ford of Europe, ernannt wurde. Schachermeier wird damit die Nachfolge von Susan Krusel antreten, die sich nach einer erfolgreichen, mehr als 20-jährigen Laufbahn bei Ford mit Wirkung zum 1. Oktober in den Ruhestand verabschiedet. Krusel hat in den letzten drei Jahren die Bereiche Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit von Ford of Europe geleitet. Schachermeier bringt als Führungspersönlichkeit wertvolle Erfahrung im Kommunikationssegment mit, die sie sowohl in Europa als auch in Nordamerika erworben hat, und wechselt am 1. Dezember zu Ford Europa. Zuletzt war sie als Chief Communications Officer von Visa für die Region Europa tätig und absolvierte eine insgesamt 16-jährige Karriere bei dem globalen Finanzdienstleister. Bei Ford of Europe wird Elvira Schachermeier dafür verantwortlich sein, die Reputation des Unternehmens weiter auszubauen sowie die interne und externe Kommunikation in der Region zu leiten. Dazu gehört die Entwicklung von Kommunikationsplänen für den Weg zu einem nachhaltig profitablen Geschäft in Europa. Die gebürtige Deutsche wird von Köln aus an Stuart Rowley, President Ford of Europe, in Köln sowie an Mark Truby, Chief Communications Officer von Ford mit Sitz in Dearborn, Michigan, USA berichten. "Elvira ist eine hoch angesehene Führungskraft in der Kommunikationsbranche und verfügt über internationale Erfahrung", sagte Mark Truby. "Sie wird eine unschätzbare Bereicherung für unser Führungsteam sein, wenn es darum geht, unseren Ford+-Plan umzusetzen und ein profitabel wachsendes Geschäft in...

Vorsprung durch Digitalisierung

Schwäbisch Hall (ots) - Agentur marbet etabliert sich als wichtiger Partner der AUDI AG bei Digitalisierung der wichtigsten Event-Serie 2021 in der Vertriebsorganisation: der Audi Convention. Für die Digitalisierung der Audi Convention 2021 suchte der Premium-Automobilhersteller aus Ingolstadt einen Event-Partner, der den Gesamtprozess von Konzeption bis Realisierung unterstützen und abbilden kann. Gemäß dem neuen Leitspruch - "Future is an attitude" - war es Audi dabei vor allem wichtig, eine Agentur zu finden, die in Sachen Event Digitalisierung genauso hohe Ansprüche an Dynamik, Power und Inszenierung hat wie die Marke Audi selbst. Die Wahl fiel auf die seit 25 Jahren etablierte und ausgezeichnet vernetzte Live-Agentur marbet. Und marbet lieferte dann auch beeindruckend ab: Von der orchestrierten Planung, dem digitalen Guest Management mittels eigener Smart Services über die Recordings der Inhalte für die "On demand"-Contentdatenbank in bis zu 13 Sprachen bis hin zu Highlights wie der mit Spannung erwarteten Weltpremiere des neuen Audi Q4 e-tron, die als 60-minütige Show rund um die Welt gestreamt wurde. Ein digitales Markenerlebnis in mehreren Akten 2021 hat Audi gleich elf neue Modelle auf der Liste. Dazu passt die Markenstrategie unter dem Motto "Future is an attitude" - nämlich die Zukunft der Premiummobilität zu gestalten und faszinierende Erlebnisse dafür zu schaffen. Diese Haltung und das neue Produktportfolio wollen natürlich gebührend und erlebbar präsentiert werden: 2021 komplett digital, im Rahmen der insgesamt dreiteiligen Audi Convention 2021, die sich über das gesamte Jahr erstreckt. Digitaler Drive für Audi Bereits seit mehr als 10 Jahren plant und realisiert marbet Markenerlebnisse für die AUDI AG. Nahezu alle Formate sind dabei geplant und realisiert worden - von internationalen Händler-Events über Test...

NEW BUSINESS / TERRITORY unterstützt die Mobilitätswende in Baden-Württemberg

Hamburg (ots) - - TERRITORY gewinnt die Ausschreibung für die Kommunikation eines elementaren Teils der Kampagne "Neue Mobilität" des Ministeriums für Verkehr Baden-Württemberg - Mit gezielten Mitmach-Aktionen werden Impulse gesetzt, um die Vorteile neuer nachhaltiger Mobilitätsformen wie CarSharing, E-Bikes & Co. der Bevölkerung lebensnah und praktisch zu vermitteln Hamburg (ots) - TERRITORY (https://territory.de/) bewegt die Menschen im Ländle jetzt zum Umsatteln und macht die Mobilitätswende persönlich erfahrbar: Im Rahmen einer Ausschreibung des Ministeriums für Verkehr Baden-Württemberg erhielt die Agentur für Markeninhalte den Zuschlag für die Umsetzung der Mitmachaktion der Kampagne "Neue Mobilität bewegt nachhaltig". Gemeinsam mit der Management- und IT-Beratung Q_PERIOR unterstützt TERRITORY das Ministerium dabei, die Bevölkerung im gesamten Bundesland verstärkt für neue, nachhaltige Mobilitätsformen im eigenen Lebensumfeld zu begeistern. Ziel der jetzt anlaufenden Kampagne ist es, Mobilitätsangebote wie CarSharing, E-Bikes sowie E-Lastenräder in Kombination mit dem öffentlichen Nahverkehr als nachhaltige und zeitgemäße Alternativen zum eigenen Auto zu etablieren. Die erste Kampagne startet im Sommer unter dem Motto #Sharewochen. Dabei sollen Fahrschüler:innen im Rahmen ihrer Führerscheinausbildung für das Thema CarSharing begeistert werden. "Die Themen New Mobility und Nachhaltigkeit stehen bei uns ganz oben auf der Agenda. Umso mehr freuen wir uns, dass wir das Ministerium für Verkehr in Baden-Württemberg von unserer Mobilitätsexpertise überzeugen konnten", sagt Sandra Harzer-Kux, Sprecherin der TERRITORY-Geschäftsführung. "Eine besondere Herausforderung wird es für uns sein, nachhaltige Mobilität in einem Autoland wie Baden-Württemberg in den Alltag zu bringen und die nach wie vor bestehenden Vorbehalte der Bürger:innen mit Hilfe von Mitmach-Aktionen abzubauen. Gemeinsam mit unseren Partnern wollen wir die Menschen für praktikable, nachhaltige und klimaschonende Lösungen der Mobilität begeistern." Vorgesehen sind mehrere Mitmach-Aktionen für unterschiedliche Zielgruppen und...

Aus Spiel wird Realität: Das virtuelle P1-Rennfahrzeug des Ford Teams Fordzilla feiert sein Debüt in der echten Welt

Exklusives Team Fordzilla P1-Rennfahrzeug: von Gamern gewählt, entworfen und gebaut von Ford Per Livestream enthüllt Team Fordzilla am 16. Dezember das reale Modell des extremen P1-Rennwagens Das Fahrzeug-Design wurde über Twitter mit der Gaming-Community abgestimmt, fast eine Viertelmillion Votings wurden während des Wahlprozesses abgegeben Als erster Automobilhersteller enthüllt Ford am 16. Dezember 2020 ein virtuelles P1-Rennfahrzeug als maßstabsgetreues Modell in einem Livestream. In Zusammenarbeit mit der Gaming-Community hat der deutsche Hersteller ein virtuelles Fahrzeug entwickelt und nun physisch zum Leben erweckt. Üblicherweise werden echte Fahrzeuge als grafische Modelle auf Computerspiele übertragen. Die Reise des P1-Rennwagens begann im März dieses Jahres, als die Gamer-Community gebeten wurde, über das Paket und die Funktionen des Autos auf Twitter abzustimmen, einschließlich Sitzkonfiguration, Motorposition und Cockpit-Design. Fast eine Viertelmillion Fan-Votings wurden während der gesamten Abstimmungsphase abgegeben. "Was für ein beeindruckendes Fahrzeug. Ich liebe jedes Detail des Rennwagens. Entscheidend war für mich, als wir Anfang des Jahres verschiedene Entwürfe besprochen haben, dass es sich unverwechselbar um einen Ford handelt", sagte Stuart Rowley, Präsident Ford Europa. "Besonders innovativ war der kooperative Designprozess, bei dem die Gaming-Community mit unserem hochambitionierten Designteam zusammengearbeitet hat". Team Fordzilla P1: Innovatives Design Der innovative P1-Rennwagen des Teams Fordzilla verfügt über ein von Arturo Ariño entworfenes Äußeres und ein Interieur von Robert Engelmann, beide sind Ford-Designer, die im Ford Design Center in Dunton und Köln arbeiten. Der Rennwagen ist um eine Monocoque-Struktur herum aufgebaut, die teilweise von einem großen, aerodynamischen Top im Jet-Fighter-Stil bedeckt ist, welches Fahrer und Beifahrer schützt. Das hypertransparente Verdeck verwischt nicht nur die Grenzen zwischen außen und innen, sondern betont auch die Formel 1- ähnliche Formgebung des Rennwagens. Das Erscheinungsbild des...

Alfa Romeo Racing ORLEN Formel-1-Fahrer Kimi Räikkönen und Antonio Giovinazzi testen neue Alfa Romeo Giulia GTA

Piloten des Teams 'Alfa Romeo Racing ORLEN' arbeiten auf der Teststrecke in Balocco mit Ingenieuren von Alfa Romeo an der Abstimmung der 397 kW (540 PS) starken Sportlimousinen Alfa Romeo Giulia GTA und Alfa Romeo Giulia. Präsentation von Aerodynamik-Kit, der in Zusammenarbeit mit Sauber Engineering entwickelt wurde. Exklusives Filmmaterial von Räikkönen und Giovinazzi HIER hier zu sehen. Formel-1-Fahrer liefern Knowhow für die Abstimmung von supersportlichen Serienfahrzeugen - diese ungewöhnliche Methode hat Alfa Romeo jetzt auf der Teststrecke im norditalienischen Balocco in die Tat umgesetzt. Dort haben Kimi Räikkönen und Antonio Giovinazzi vom Formel-1-Teams 'Alfa Romeo Racing ORLEN' die beiden 397 kW (540 PS) leistenden Sondermodelle Alfa Romeo Giulia GTA und Alfa Romeo Giulia GTAm ausführlich getestet. Die Rennstrecke, auf der Alfa Romeo schon seit den 1960er Jahren Rennfahrzeuge entwickelt, ermöglichte es den Grand-Prix-Piloten, das Fahrverhalten der beiden Sportlimousinen am Limit zu erproben und ein direktes Feedback an die Ingenieure zu geben. Basis für die Besprechungen war die historische Werkstatt der ehemaligen Rennabteilung Autodelta in Balocco. Knowhow aus der Formel 1 für das Projekt GTA Das exklusive Video, das HIER zu sehen ist, zeigt die ungewöhnliche Zusammenarbeit zwischen den Ingenieuren von Alfa Romeo und Räikkönen, dem Formel-1-Weltmeister von 2007, sowie Giovinazzi. Die beiden Profipiloten konzentrierten sich auf konkrete technische Vorschläge zur Optimierung von Aerodynamik und Handling der Sportlimousine Alfa Romeo Giulia GTA und der noch einmal extremeren Alfa Romeo Giulia GTAm. Räikkönen und Giovinazzi analysierten am Fahrzeuge vorgenommene Änderungen und gaben ihre Eindrücke von den schnellen Runden auf der Rennstrecke an die Ingenieure weiter. Gemeinsam wurden außerdem die Auswirkungen auf die Fahrdynamik bewertet. Giovinazzi konzentrierte sich auf Aussagen zur...

Smart AI DashCam VIA Mobile360 D700 erhöht Fahrsicherheit durch neue KI-Funktionen zur Unfallprävention

– Spurhaltewarnsystem und Kollisionswarnung erkennen potenzielle Gefahren und warnen den Fahrer, um vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen – Das Driver Monitoring System erkennt Ermüdung des Fahrers sowie riskante und illegale Verhaltensweisen – Verbesserung der intelligenten VIA Mobile360 Fahrzeugsicherheitssysteme mit neuesten Computer-Vision- und KI-Technologien Taipei (Taiwan), 25. August 2020 – VIA Technologies, Inc. gibt die Integration leistungsstarker neuer KI-Funktionen zur Unfallverhütung und für Driver Monitoring in die AI Dash Cam VIA Mobile360 D700 bekannt. Die Lösung erhöht die Fahrersicherheit und bietet Flottenmanagern umfassende Einblicke in die Fahrzeugnutzung. Die Lösung VIA Mobile360 D700 liefert mithilfe einer Dual-HD Front-DashCam sowie Innenkameras Videoaufnahmen über den Straßenzustand sowie Driver Monitoring. Die Informationen können auf dem Gerät selbst gespeichert oder über eine 4G-Funkverbindung in die Cloud übertragen werden. Die Lösung ermöglicht dabei eine Anpassung des Systems in Übereinstimmung mit den jeweiligen gesetzlichen Vorgaben. Mit seiner Unterstützung für Spurhaltewarnsystem und Kollisionswarnung erkennt VIA Mobile360 D700 potenzielle Gefahren und sendet einen akustischen Alarm an den Fahrer. Dieser kann so sofort Korrekturmaßnahmen zur Verhinderung eines Unfalls ergreifen. Videomaterial von Vorfällen kann in Kombination mit zusätzlichen Daten aus dem CAN-Bussystem zur Analyse durch den Flottenmanager gespeichert werden. Bei einer Kollision oder einem anderen schwerwiegenden Vorfall wird eine Echtzeitwarnung zusammen mit den relevanten Videoclips zur sofortigen Nachverfolgung an das Cloud-System des Flottenmanagements übertragen. Die neuen Funktionen des VIA Mobile360 D700 Driver Monitoring Systems erhöhen die Sicherheit, indem sie ungewöhnliche bzw. gefährliche Verhaltensweisen – wie Übermüdung, Ablenkungen durch Nutzung von Smartphone oder anderen Geräten, etc. – erkennen. Durch die Bereitstellung von Echtzeitdaten können nicht nur die Fahrer selbst gewarnt werden. Mit der optionalen Cloud-Synchronisation haben Flottenmanager die Möglichkeit Probleme zu identifizieren, die sich...

Autohaus Marketing: Der erste Presseverteiler für das Automobil Marketing

Ein erfolgreiches Automobilmarketing beginnt schon bei der Website Mit den Experten von CarPR.de kann ihre Sichtbarkeit signifikant gesteigert werden Ein erfolgreiches Autohaus Marketing steht auf mehreren Säulen. Eine dieser Säulen ist ein Internet-Auftritt, der die Besucher anspricht und gleichzeitig den Anforderungen der Suchmaschinen, wie zum Beispiel Google, entspricht. CarPR kennt die speziellen Bedürfnisse der Branche genau und weiß, wie die Crawler, die das Internet permanent und automatisch durchforsten, ihre Informationen gewinnen. Säule des erfolgreichen Autohaus Marketings Dieses Wissen ist für den Erfolg der Internet-Auftritte existentiell, bestimmen die Algorithmen der Crawler der verschiedenen Suchmaschinen schließlich das Ranking und damit die Sichtbarkeit. Wird CarPR mit dem Automobilmarketing beauftragt, so werden zunächst einmal Texte erstellt, die die Grundlagen dieser Sichtbarkeit mithilfe von Seo und der entsprechenden Indexierung schaffen. Damit sind die Möglichkeiten, die das Internet zur Steigerung des unternehmerischen Erfolges bietet, allerdings längst nicht ausgeschöpft. Als weitere Säule des erfolgreichen Autohaus Marketings erstellt CarPR Branchenbucheinträge und Blogbeiträge, die mittels Links zur Webseite des Autohauses und damit zum Erfolg führen. CarPR: Der erste Presseverteiler für das Automobil Marketing Als erster Presseverteiler, der auf das Automobil Marketing spezialisiert ist, sorgt CarPR für eine Top-Vernetzung des Autohauses und aller weiteren Unternehmen innerhalb der Automobil-Branche. Neben den Offline-Modifikationen kommt vor allem den regelmäßigen Online-Aktivitäten eine besondere Bedeutung zu. Eine ebenso einfache wie wirkungsvolle Möglichkeit stellen die Online-Pressemitteilungen dar. Werden diese seo-optimierten Pressetexte regelmäßig veröffentlicht, so erzielen sie eine hohe Reichweite. Presseverteiler für das Automobil Marketing beschäftigt Spezialisten Der Presseverteiler für das Automobil Marketing beschäftigt Spezialisten, die genau wissen, welche Informationen im Automobilmarketing sinnvoll sind und den höchsten Nutzen generieren. Durch das regelmäßige Platzieren punktgenauer PR-Meldungen können auf effektive Weise...

Latest Articles