Volkswagen startet mit flexibler Schnellladesäule in China

Veröffentlicht am:

Artkel teilen:

Volkswagen startet mit flexibler Schnellladesäule in China

Wolfsburg/Suzhou (ots) – Volkswagen Group Components und DU-POWER gründen Joint Venture – Gemeinsames Unternehmen soll die flexible Schnellladesäule für China bauen

Die Volkswagen Group Components und das Start-up Shanghai DU-POWER New Energy Technical Co., Ltd. beabsichtigen, gemeinsam in China die flexible Schnellladesäule zu produzieren. Eine entsprechende Vereinbarung unterzeichneten Vertreter beider Unternehmen in Suzhou, China. Es ist geplant, noch im zweiten Halbjahr 2020 mit der Serienproduktion der flexiblen Schnellladesäule zu starten. Die Produktion mit einem lokalen Partner ist ein wesentlicher Schritt in dem schnell wachsenden Markt für E-Fahrzeuge.

„Eine flächendeckende Ladeinfrastruktur ist der Schlüssel für den Erfolg von E-Fahrzeugen. Das geplante Joint Venture mit DU-POWER ist daher ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg in die Elektromobilität, den wir weiter konsequent beschreiten. Das innovative Konzept unserer flexiblen Schnellladesäule bietet nicht zuletzt aufgrund des schnellen Wachstums der Elektromobilität großes Potenzial in China“, sagt Thomas Schmall, Vorstandsvorsitzender der Volkwagen Group Components.

„Die Elektrifizierung der globalen Automobilindustrie ist ein Megatrend. Als aufstrebendes Hightech-Unternehmen mit einer kompetenten technischen Entwicklung werden wir gemeinsam mit Volkswagen eine solide Grundlage zur Unterstützung des Erfolgs von Elektrofahrzeugen schaffen. Die Partnerschaft zum Aufbau eines Joint Ventures in China ermöglicht uns eine technisch intensive Zusammenarbeit für flexible, zuverlässige und effiziente Lösungen für die Ladeinfrastruktur“, sagt Yong Kang, der Vorstandsvorsitzende von Shanghai DU-POWER New Energy Technical Co., Ltd..

Die Volkswagen AG und Shanghai DU-POWER New Energy Technical Co., Ltd. werden nach dem Abschluss der erforderlichen behördlichen Genehmigungsverfahren, einschließlich der Fusionskontrolle letztlich jeweils 50 % der Anteile am Joint Venture halten. Das neue Unternehmen wird seinen Standort in Suzhou Wuzhong Economic & Technological Development Zone, nahe Shanghai, China, haben.

Darüber hinaus wird, wie bereits angekündigt, die flexible Schnellladesäule zukünftig auch am Standort Hannover gefertigt. Die Produktion soll in diesem Jahr starten.

Das ist die flexible Schnellladesäule

Mit ihren kompakten Abmessungen kann die flexible Schnellladesäule nahezu überall aufgestellt werden, wo Bedarf besteht oder noch keine Ladeinfrastruktur vorhanden ist. Mit Anschluss an das Niederspannungsnetz wird sie zu einem festen Ladepunkt, ohne den hohen Aufwand einer vergleichbaren fest installierten Schnellladesäule. Das verbaute Batteriepack ermöglicht eine Netzentkoppelung durch Pufferspeicherung der Energie und damit eine Entlastung des Stromnetzes vor allem zu Spitzenzeiten. Wird regenerativ erzeugter Strom in die Ladesäule gespeist und zwischengespeichert, ermöglicht sie CO2-neutrale Mobilität. Zur nachhaltigen Nutzung wertvoller Ressourcen ist die Säule zudem so ausgelegt, dass künftig alte Batterien aus Elektroautos als Energiespeicher verwendet werden können. Dank Schnellladetechnik können E-Autos mit bis zu 150 kW geladen werden.

Das ist die Volkswagen Group Components .

Die Volkswagen Group Components verantwortet als unternehmerisch eigenständige Geschäftseinheit unter dem Dach der Volkswagen AG die Entwicklung und Fertigung strategischer Komponenten für die fahrzeugproduzierenden Marken des Konzerns. In fünf Geschäftsfeldern Motor und Gießerei, Getriebe und E-Antrieb, Fahrwerk, Sitze und Batteriezelle arbeiten rund 75.000 Mitarbeiter in weltweit über 60 Werken an 47 Produktionsstandorten. Sie entwickeln und fertigen Fahrzeugkomponenten, gestalten Zukunftsthemen wie Ladeinfrastruktur oder Batterierecycling – und leisten so einen entscheidenden Wertbeitrag für den Volkswagen Konzern, seine Marken und Produkte. Vorstandsvorsitzender der Volkswagen Group Components ist Thomas Schmall.

Pressekontakt:

Volkswagen Group Components
Enrico Beltz
Leitung Kommunikation
Tel: +49 5361-9-48590
enrico.beltz@volkswagen.de


Automobil-Marketing 
Automobilmarketing
Automobilindustrie
spot_img

Weitere Themen

Gutachterix Vilsbiburg: Fachkundige Hilfe nach einem Unfall

Vilsbiburg, den 21. Mai 2024 – Ein Verkehrsunfall kann eine äußerst stressige und belastende Erfahrung sein. In diesen...

Kfz-Sachverständige in Nürnberg: Neutralität und Professionalität

In Nürnberg bieten die unabhängigen Kfz-Sachverständigen von Gutachterix Nürnberg objektive Unfall- und Kfz-Gutachten für die gesamte Region. Die...

Verlässliche Unterstützung bei Schadensregulierungen: Gutachterix

Augsburg, 02.04.2024 - Ein Verkehrsunfall ist nicht nur eine unangenehme Erfahrung, sondern kann auch zu erheblichen finanziellen Belastungen...

Gutachterix.de: Ihr Experte für Kfz-Gutachten in München und Umgebung

Bereits ein massiver Auffahrunfall kann schwere Beschädigungen am Fahrzeug verursachen und zu einem wirtschaftlichen Totalschaden führen. Dieser Fall...